Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Dienstag, 18. September 2012

Grundriss Entwicklung

Nachdem seit gestern unser Grundriss feststeht, möchte ich euch mal die Entstehung zeigen. Wir waren uns von Anfang an einig, dass wir einen Winkelbungalow mit überdachter Terrasse bauen wollten. Unseren allerersten Termin hatten wir (wie so viele *g*) bei Heinz von Heiden.


Dort interessierte uns einer der Scanline Bungalows (ca. 120 m²). Diesen Grundriss hatte man uns vorgelegt. Er war zwar nicht optimal, aber schonmal ein Anfang. Von HvH sind wir allerdings schnell wieder abgekommen.

Bei SH Massivbau fanden wir einen ähnlichen Grundriss (Bungalow Rügen). Diesen änderten wir nach unseren Bedürfnissen ab. Die Wohnräume sollten nach hinten hinaus liegen - Wohnen, Arbeiten & Schlafen. So dass die Wohnfläche und der Garten halt "eins" werden und man "abgeschottet von den Nachbarn" und für sich leben kann. Die Küche wurde noch etwas verschoben, der HWR verkleinert, die Wände zwischen Schlafzimmer/Arbeitszimmer/Wohnzimmer geändert und die Ecke am Bad abgewinkelt. Das Gästezimmer hatte hier noch eine zusätzliche Ecke für unsere Sportgeräte bekommen und die überdachte Terrasse wurde noch hinzugefügt. (Die Sanitär- und Kücheneinrichtung hatten wir hier nicht angefasst).

Da uns die Ecke im Gästezimmer nicht so gut gefiel, änderten wir die Stelle noch einmal ab und planten nun eine mittige Zwischenwand zwischen Schlafzimmer und Gästezimmer. Da könnte man auf beide Seiten ja noch eine Kommode hinstellen. Das Fenster im Wohnzimmer wanderte weiter nach hinten. Mit diesem Grundriss begaben wir uns dann nach der Absage von SH wieder auf die Suche, jedoch waren wir mit den Ecken in Schlafzimmer und Gästezimmer nicht so wirklich zufrieden.

Bei der Bauagentur Gehrhus flog die Treppe nach oben dann raus und wir wollten dann gerne den Knick im Flur haben, da uns die Flur-/Eckenlösung zwischen Schlafzimmer und Gästezimmer nun so gar nicht mehr gefiel. Den HWR hatten wir wieder vergrößert. Dies' war der erste Entwurf der Bauzeichnerin der MK Bau GmbH/Bauagentur Gehrhus. Hier seht ihr jetzt auch die Eckdusche und den "toten Winkel", der uns nicht gefiel. Außerdem hatten wir die Sanitär- und Kücheneinrichtung immer noch nicht angefasst (außer das Urinal im Gäste-WC, welches dazukam)

Und das ist jetzt die Endfassung! Arbeitszimmer und Schlafzimmer wurden getauscht, da uns das Arbeitszimmer mit 13m² einfach zu klein gewesen wäre. Jetzt haben wir 16,5 m² und richtig viel Platz für all unseren Kram bzw. meine Stempel *hihi*. Die Badlösung mit der Toilette in der Ecke gefällt uns besonders gut. Die Wand zwischen Schlaf- und Wohnzimmer haben wir wieder versetzen lassen, so wie es anfangs geplant war. Ein Fenster musste aufgrund der Couchgröße noch etwas verschoben werden und die Diele ist jetzt etwas schmaler, damit das Bad noch etwas größer werden konnte. Bei der eingezeichneten Küche handelt es sich allerdings noch immer nicht um unsere geplante Küche! 

Durch den abgeknickten Flur finde ich das Haus jetzt auch nicht mehr so "steril" und gerade. Ich glaube das wird ziemlich chic werden und wir freuen uns schon heute dort bald zu wohnen!

1 Kommentar:

Nicole hat gesagt…

Liebe Franzi,
herzlichen Glückwunsch zum Bauvertrag. Euer Grundriss gefällt mir richtig gut! Ich wünsche euch, dass es bald losgeht und drücke die Daumen, dass alles reibungslos verläuft. Werde eurem Blog auch ganz gespannt folgen und habe jetzt auch einen Link auf unserem Baublog eingerichtet.
Liebe Grüße von Nicole (HausbauSiek)