Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Sonntag, 16. September 2012

Planung, Finanzierung & Grundbuch

In den letzten Tagen hat sich einiges getan! Sehnsüchtig hatten wir auf die ersten Zeichnungen gewartet und am Donnerstag hatte ich diese dann im Postfach. Während unseres letzten Gesprächs mit Herrn Gehrhus hatten wir unseren Grundriss noch etwas geändert. Der Flur zwischen Schlafzimmer und Gästezimmer sollte nun abknicken, so dass sich die Bauzeichnerin eine Lösung für die Ecke im Bad einfallen lassen musste. Sie hatte nun die Dusche dort hineingezeichnet und so hätten wir einen "toten Winkel" gehabt, was uns beiden gar nicht gefiel. Dort mussten wir also nochmal ran (was aber vorher schon klar war, da wir vergessen hatten die Badausstattung zu ändern (das war noch die vom vorigen Bauherrn)). Zum Ändern des Grundrisses kamen wir allerdings erst heute.

Am Freitag hatten wir einen weiteren Banktermin, da die Finanzierung ja jetzt festgemacht werden muss. Jedoch musste unsere Finanzierung nun verändert werden, da die LBS Geschichte, die man uns im Juni noch anbot, nun ausgelaufen war. Noch dazu haben sich die Zinsen erhöht, so dass uns das Haus nun noch teurer zu stehen kommt *schnief*. Aber es nützt ja alles nichts, wir haben jetzt eine ganz gute und sichere Lösung gefunden und einen Teil auch schon unterschrieben. Wir müssen jetzt noch einige Unterlagen einreichen, die das Haus betreffen, damit auch der Rest in die Wege geleitet werden kann.

Nach der Arbeit fand ich dann am Freitag wieder Post vom Amtsgericht im Briefkasten und ich dachte schon, dass die jetzt noch mehr Geld haben wollen... Aber nein, es war der Grundbuchauszug! Juchu! Nun ist der Grundstückskauf also vollständig abgeschlossen!

Da ich gestern den ganzen Tag unterwegs war, hatten wir erst heute Zeit uns um die Änderung unseres Grundrisses zu kümmern. Das sah dann so aus:

Wir brauchten mehrere Anläufe, haben mehrfache Diskussionen ausgefochten, Möbel ausgemessen, Schablonen im Maßstab 1:110 gefertigt, Zimmer eingerichtet und getauscht und anhand der Möbel auch noch einige Änderungen vorgenommen. Die Endlösung gefiel uns beiden sehr gut. Arbeitszimmer und Schlafzimmer wurden kurzerhand ausgetauscht, da das geplante Arbeitszimmer einfach zu klein für unsere Bedürfnisse war. Nun kriegen wir halt ein kleines Schlafzimmer. Was soll's! Mehr als unser Bett, die Nachttische, den Kleiderschrank und eine Kommode wollen wir dort eh nicht haben. Nun sind wir sehr gespannt wie der geänderte Grundriss aussehen wird und ob wir damit dann zufrieden sein werden. Kommt sicherlich auch darauf an, wie die m² Zahlen der geänderten Räume ausfallen werden. Der "tote Winkel" im Bad ist nun auch weg und wir haben die Toilette in die Ecke gesetzt. Mal sehen, ob das machbar ist. Den Grundriss zeigen wir hier erst richtig, wenn die Planung wirklich steht! Wir hoffen, dass es bald soweit sein wird, denn dann können sicherlich auch all die anderen Unterlagen erstellt werden, die wir noch für die Finanzierung einreichen müssen und das natürlich am besten gestern *grins*.

Keine Kommentare: