Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Freitag, 5. Oktober 2012

Bauantrag eingereicht

Heute Morgen haben wir unseren Bauantrag eingereicht. Wir sind zur Samtgemeinde Elbmarsch gedüst. Leider wurde uns dort mitgeteilt, dass wir den Antrag bei der für uns zuständigen Gemeinde einreichen müssen. Ich dachte es wäre die Samtgemeinde Elbmarsch, denn wenn man in unseren Ort reinfährt wird man darauf hingewiesen, dass er zur Samtgemeinde Elbmarsch gehört (lol). Wir hätten aber zur Gemeinde Drage fahren müssen. Drage macht dann einen wichtigen Stempel auf die Unterlagen und dann gehen sie wieder an die Dame von der Samtgemeinde Elbmarsch. Netterweise nahm sie sich schonmal die Zeit, um unsere Antragsunterlagen auf Vollständigkeit zu prüfen. War zum Glück alles okay, wobei die geplante Entwässerung so nicht gehen soll (was mir aber gestern bei Durchsicht der Unterlagen auch schon aufgefallen ist, denn wir haben ja die Mauer am Grundstück und da kann man die Leitungen ja schlecht unter durchführen). 

Die erste Frage war: "Ist es das Grundstück, wo schon eine Bodenplatte liegt? Ist die noch da?". Da waren wir schon schwer beeindruckt, dass die Dame sofort wusste wo wir bauen wollen. Wir fragten dann noch nach der Adresse der Gemeinde Drage, die bekamen wir auch, aber auch den Hinweis, dass das Büro dort heute nicht besetzt ist und wir die Unterlagen einfach im Briefumschlag in den Briefkasten stecken sollen. Möp! Ich hatte keinen Umschlag dabei. Den haben wir dann netterweise auch noch von der Samtgemeinde bekommen. Danach sind wir dann also schnell zur Gemeinde Drage gedüst... das ist ja ein Minibüro. Nachdem wir dann endlich den Briefkasten gefunden hatten, haben wir die Unterlagen also eingeworfen. Nun stecken die da das ganze Wochenende im Feuchten... irgendwie blöd! Demenstprechend unspektakulär fand ich diese ganze Aktion nun auch und ich glaube, ich würde die Unterlagen das nächste Mal (welches es bestimmt nicht geben wird!) einfach per Post dahinschicken! Wobei, dann wären sie auch an die falsche Gemeinde gegangen... Teufelskreis!

Man sagte uns vorhin, dass die weiteren Schritte jetzt erstmal der Stempel der Gemeinde Drage, die Übersendung an die Samtgemeinde Elbmarsch und danach die Übersendung an den Landkreis Harburg wären. Der Landkreis würde ca. 4 Wochen brauchen. Die Hoffnung, dass wir dieses Jahr noch mit dem Bau beginnen können, schwindet nun also noch weiter. Schade!

Jetzt hoffe ich aber, dass der olle Regen endlich aufhört, denn wenn nicht, dann fällt unsere Gestrüpp-Entfernaktion heute nach der Arbeit wohl eher aus *hmpf*. Langsam frage ich mich, ob bei uns nicht auch einmal etwas auf Anhieb klappen kann?! Nerv!

Keine Kommentare: