Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Samstag, 6. Oktober 2012

Grundi Inspirationen vom 06.10.2012

Nachdem wir heute unsere Küche ausgesucht haben (dazu gibt es gleich ein Extraposting) sind wir noch einmal zu unserem Grundstück gefahren. Man ist ja gar nicht neugierig, wenn man weiß, dass sich evtl. wieder etwas getan haben könnte. Als wir dort ankamen war es zum Glück trocken. Bis 15:00 Uhr hat es nämlich durchgehend geregnet. Deshalb dachten wir auch, dass mein Arbeitskollege heute gar nicht mehr auf dem Grundstück gewesen wäre, um das Holz abzuholen und weiterzumachen. Große Überraschung als wir eintrafen, denn tadaaa:

Boah! Es wird langsam wirklich "wohnlich". Wir hatten ja so viel Gestrüpp und überall diese Minibäume. Wie viele Bäume braucht man im Garten?! Und wir haben ja schon die vier wunderschönen großen Bäume.

Das ist der Blick von unserem Grundstück auf das neugierige Nachbarspferd (und unser Auto). Und schaut euch mal die dicke Regenwolkenfront an...

Hier habe ich mal den unteren Teil unseres Wunderbaumes geknipst, der jetzt schön frei von all dem Gestrüpp ist. Dahinter seht ihr die Mauer. Na ja okay, die ist nicht zu sehen, weil sie so bewuchert ist, aber das ist ja gerade das Tolle daran. Die ganze Seite des Grundstücks ist dadurch nicht einsehbar!

Und das ist die Straßenansicht mit der schönen Straßenlaterne, der Mauer, Sven (hihi) und unserem Kastanienbaum. Die Mauer verleiht dem Ganzen echt Charme.

Unser Grundstück ist übrigens eine echte Fundgrube! Diese beiden Kaminkacheln haben mein Kollege und ich gestern ausgebuddelt.

Alte Rohre haben wir auch im Angebot. Dazu noch jede Menge Klinker, Betonbrocken, Bewehrung, Folie, Betonabwasserrohre, usw.

Und Maschendrahtzaun! Bis auf die Betonbrocken, Bewehrung und Folie stammt alles vom Abriss des alten Hofes, der dort mal stand. Ich habe gestern auch festgestellt, dass die Hofeinfahrt zwischen unseren beiden Kastanien gewesen sein muss, da die Mauer am Ende ein Scharnier hat :) Ich finde das alles total interessant, nur auf den ganzen Bauschutt könnte ich gut verzichten!

Diesen süßen Trekker aus Stroh habe ich gestern schon bewundert als ich vom Grundstück nach Hause fuhr. Heute ist allerdings Sven gefahren, so dass ich ihn schnell knipsen konnte! Süß oder?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Huhu Ihr Beiden,

heute finde ich`s echt lustig bei Euch.
Das Bild ,wo Sven so "suchend" schaut,lässt vermuten,dass er vielleicht auf Gold hofft*hihi

Und was Ihr so alles anzubieten habt,das würde doch gut bei ebay zu verscherbeln sein...

Wow, wirklich toll finde ich,das dort mal ein Hof gestanden hat.
Allein die Vorstellung und wie er wohl ausgesehen hat?
Wie romantisch..., - und was das Grundstück wohl für Geschichten zu erzählen hat?
Die Pferde sind auch Hammer und es sieht sehr schön ländlich aus.
Ich wohne hier ja auch auf dem Land und mir gefällt`s ;)

Dann warte ich mal auf den Küchenbericht und schaue somit später nochmal vorbei.

Bis gleich

Marion

Christin hat gesagt…

oh ich habt ja wirklich ein traumhaftes Grundstück...um die alten Bäume beneide ich euch wirklich. Wir haben leider auf unserem Grundstück selbst keine alten Bäume, aber am Ende ist ein kleiner Bach und auf der anderen "Uferseite" gibts dann auch schöne alte Bäumchen. Bei uns müssen wir dann selber pflanzen ;)

Liebe Grüße