Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Mittwoch, 21. November 2012

Geländeschnitt

Als ich mich heute Nachmittag nochmal online in unseren Bauantrag einloggte, hatte sich endlich wieder etwas getan. Ich war ja schon total hibbelig! So konnte ich nun Einsicht nehmen in das Anschreiben des Architekten an das Bauamt sowie die nachgereichten Unterlagen. Die Grundbuchauszüge und den Auszug aus dem Kaufvertrag kannte ich ja schon, aber ich war doch sehr neugierig auf den geplanten Geländeschnitt und was man nun für uns geplant hat. Es ist ja leider unabstreitbar, dass unser Grundstück eine leichte Hanglage hat. Das Nachbargrundstück wurde während der Bauzeit mit viel Boden aufgefüllt. Und wie ich ja bereits sagte, haben wir schon die ganze Zeit überlegt, wie man das denn wohl am besten lösen kann, ohne ständig Nachbars Wasser auf unserem Grundstück zu haben (auch wenn die Nachbarn selbst dafür verantwortlich sind, dass das Wasser auf deren Grundstück bleibt, ich weiß). Dem Geländeschnitt kann ich nun entnehmen, dass unser Grundstück zum Teil abgetragen werden soll. D.h. dass wir das Nachbargrundstück links befestigen müssen, wenn ich das richtig sehe. So ähnlich hatte ich es mir auch vorgestellt. Morgen werde ich dann den erbetenen Anruf beim Bauamt tätigen und hoffe, dass wir bald das Go kriegen werden *hibbel*.

1 Kommentar:

Die Bauarbeiter hat gesagt…

Das klingt ja prima - diese Online-Einsicht ist wirklich praktisch!
Wir drücken euch morgen ganz doll die Daumen, dass das Bauamt Einsicht mit eurer (absolut verständlichen und berechtigten!) Ungeduld hat und ganz bald die Genehmigung ausstellt!