Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Freitag, 31. August 2012

Von Deichabgaben und Küchen

Als wir gestern losgefahren sind, um nach Küchen zu gucken, steckte ein Brief vom Deichverband in unserem Briefkasten. Es war die Zahlungsaufforderung für den Deichverbandsbeitrag 2012 und ich muss sagen, dass ich mich bis gestern noch nie über eine Rechnung gefreut habe. Da diese Rechnung aber mit unserem Grundstück zu tun hat, war es toll diese Post zu erhalten. Und dass wir Deichbeiträge zahlen müssen, war ja schon klar, als wir das Grundstück gekauft haben. 8 Euro im Jahr sind ja nun aber auch nicht die Welt *hihi*.

Danach ging es dann los zu Höffner in Barsbüttel. Dort sind wir erstmal zwei Etagen Sofas gucken gewesen und ganz oben haben wir dann die Küchen gefunden. Irgendwie ist Höffner nicht unser Laden, wir haben absolut gar nichts gefunden, nicht mal "Ramsch", den man bei IKEA sonst mal so mitnimmt... Danach sind wir dann zum schwedischen Möbelhaus nach Moorfleet gedüst und haben uns dort noch einmal die Küchen angesehen. Aber irgendwie haben uns die nun auch nicht vom Hocker gehauen. Wir wollten dann mal die Küche "Ramsjö" planen, aber als man uns dann sagte, dass man die Küche selbst planen müsse, sind wir gegangen, denn sorry, aber wir möchten bitte eine richtig gut passende Küche im Haus haben. Als wir dann wieder gefahren sind, fühlten wir uns etwas versnobt, weil es nun doch eine Küche aus dem Küchenstudio werden soll, aber da wird sie eben auch maßgenau geplant, geliefert und montiert. Und uns gefiel die Küche im Studio ja schon totaaal gut, sie muss nur noch etwas ummodelliert werden. Wir möchten auf jeden Fall eine Kücheninsel in der Mitte. Da sollen jetzt kein/e Herd/Spüle rein, es soll einfach nur "Schnibbelfläche" bzw. an einem Ende eine Sitzmöglichkeit sein. Mal sehen, ob wir das preislich hinkriegen! Hach, ist das aufregend!

Mittwoch, 29. August 2012

Termine am 27. + 28.08.12

Endlich haben wir Urlaub! In den letzten zwei Wochen haben wir viel hin- und herüberlegt. Wir hatten von den 4 Brüdern ja ein gutes Angebot für unseren Winkelbungalow erhalten und wollten auch gerne mit der Firma bauen, jedoch missfallen uns einige Passagen im Bauvertrag und die langen Wartezeiten, die wir in den letzten Wochen erlebt haben, sehr. So haben wir mittlerweile zwar den Bauvertrag und die zugehörige VOB/B erhalten, jedoch fehlt noch immer das aktualisierte Bauleistungsverzeichnis, welches ebenfalls Bestandteil des Vertrages ist. Vielleicht sind wir ja mittlerweile auch zu anspruchsvoll, aber wenn man einen Bauvertrag abschließen möchte, dann erwartet man als zukünftiger Bauherr einfach, dass die Baufirma etwas mehr Eigeninitiative zeigt und man nicht schon vor Abschluss des Vertrages hinterher telefonieren muss. Aus diesem Grund haben wir die schon vor Wochen vereinbarten Termine mit anderen Baufirmen in den letzten zwei Tagen doch wahrgenommen und nicht abgesagt, wie wir es erst vorhatten.

Gestern waren wir also im Musterhaus der Firma Püst & Meier Baumeisterhaus GmbH & Co. KG in Glinde und hatten dort ein wirklich sehr nettes Gespräch mit Herrn B. Bis Ende der Woche sollen wir das Angebot vorliegen haben. Wir sind sehr gespannt!

Heute Morgen waren wir dann das zweite Mal bei der Firma Eilert Schulte GmbH & Co. KG (Schultehaus). Wir haben uns dort über eine kleinere Winkelbungalowvariante unterhalten, da unser Wunschhäuschen dort leider unbezahlbar war. Da mir persönlich das Bauleistungsverzeichnis dort aber am besten gefiel, wollte ich gerne noch einmal mit Herrn Schulte sprechen.

Anschließend haben wir noch einen kurzen Abstecher zu unserem Grundstück gemacht, um mal zu schauen, wie es jetzt aussieht und ob es schon wieder hoch bewuchert ist. Es sieht wirklich noch super aus und wartet bereits darauf, endlich bebaut zu werden *grins*.

Mittags hatten wir dann noch einen Termin bei der Firma Gehrhus Bauagentur in Adendorf und ich möchte ja nicht schon wieder auf Wolke 7 schweben, aber dieser Termin hat uns sehr gut gefallen. Herr Gehrhus ist wirklich sehr symphatisch! Auch hier haben wir uns einen Winkelbungalow nach unseren Wünschen anbieten lassen und die erste Kalkulation hat uns wirklich aus den Latschen gehauen! Im positiven Sinne! Der Preis ähnelt dem Preis, den SH-Massiv uns ganz am Anfang gemacht hatte, zwar ohne Treppe und isoliertem Treppenhaus auf dem Dachboden, dafür aber inkl. Luftwasserwärmepumpe und zentraler Lüftungsanlage. Auch hier erhalten wir Ende der Woche das verbindliche Angebot und sind wirklich schon supergespannt.

Nach diesem wirklich erfreulichen Termin sind wir glatt noch zum Küchenstudio Wedderien in Adendorf gefahren und haben uns mal ein Angebot für eine Küche machen lassen. Wir möchten auf jeden Fall einen Side by Side Kühlschrank...

... den wir allerdings nicht im Küchenstudio bestellen sondern so kaufen werden. Die Küche ansich soll vom Ding her eine "Landhausküche" werden, auch wenn der Kühlschrank vielleicht nicht so wirklich in die "Landhausküche" passt. Da er aber "um die Ecke" stehen soll, wird das sicherlich kein Problem sein. Na? Wollt ihr mal den ersten Küchenentwurf sehen?

Tadaa! Ja, sooo viele Schränke, das habe ich auch gedacht! Wie gesagt, es ist nur ein erster Entwurf, wir hatten uns vorher noch nicht wirklich viele Gedanken über Küchen gemacht und das wird sicher auch nicht die Endfassung sein (vor allem wird die Farbe nicht Vanille sondern eher Magnolie).

Das ist Magnolie und ich liebe die Farbe der Arbeitsplatte!!!

Aber wir haben uns jetzt endlich mal erste Gedanken zur Küche gemacht und das ist schon ein tolles Gefühl. Es geht mal ein bisschen weiter! Bei der Planung wurde uns gesagt, dass unsere Küche mit 14 m² (wie sie momentan geplant ist) sehr groß sein soll. Es würde sich u. E. auch ein Küchenblock anbieten, jedoch werden wir keinen Kleinwagenpreis für unsere Küche ausgeben und deshalb müssen wir mal schauen, ob wir uns soetwas mit unserem Budget leisten können oder nicht. Bei dieser Planung passte es leider nicht ins Budget.

Da wir ja noch 1,5 Wochen Urlaub haben, werden wir in den nächsten Tagen sicher des Öfteren mal nach Küchen Ausschau halten und evtl. auch noch einmal nach Badezimmerideen suchen, denn die zündende Idee hatten wir hier auch noch nicht! Na ja, noch stand das Ganze ja auch nicht zur Debatte, da wir uns ja noch für keine Baufirma entschieden haben! Aber der Urlaub muss ja sinnvoll genutzt werden, wenn man schon nicht wegfährt ;)

Sonntag, 12. August 2012

Au au au! Oder: Es ist geschafft!

OMG, mir tut echt alles weh! ABER es ist GESCHAFFT!!! 737m² wild verwuchertes Grundstück haben wir gestern gemäht oder besser gesagt gerodet. Das war wirklich eine Heidenarbeit. 6,5 Stunden haben wir gebraucht!

So sah es aus, als wir gestern beim Grundi ankamen.

Der Anfang war schnell gemacht! Während Sven mit der Motorsense losgeschnibbelt hat, habe ich die Bäumchen links ausgegraben und dadurch jetzt ein "Loch" in der rechten Handfläche *ürgs*. Dabei hatte ich Handschuhe an (siehe unten).

 
Wird ja aber hoffentlich schnell heilen und es hat sich auf jeden Fall gelohnt die Dinger auszubuddeln!

Die letzte Ecke da oben hat uns am meisten zu schaffen gemacht. Wir waren schon soooo fertig, aber wir mussten das gestern fertig kriegen! Also hieß es Zähne zusammenbeißen und durchhalten!

Unter all dem Wildwuchs kam dann der Bauschutt auch wieder zum Vorschein. Dass da noch so viele Betonbrocken und sogar auch noch Ziegel vom alten Bauernhaus liegen, welches sie vor Jahren dort weggenommen haben, bevor sie das große Grundstück  in 5 einzelne aufgeteilt haben, hatte ich gar nicht drauf. Einige habe ich eingesammelt und vor allem die alte Folie (von der Bodenplatte der Voreigentümer) und natürlich die Bewehrungsstückchen, die da noch so hervorlugten, damit sich keiner verletzt! Ich habe das Gefühl, dass zwischenzeitlich (also in den letzten Jahren) jemand seinen Müll bei uns abgeladen hat, ich habe u. a. ein verwittertes Regal, so eine kleine Blumenbank mit Rollen drunter, einen Kinderplastikteller, etc. gefunden.

Nach 6,5 Stunden sah es dann so aus! Das Grundstück ist immer noch abschüssig und ganz hinten in der Ecke haben wir eine "natürliche Sitzecke" gefunden. Also einen Erdhaufen, der über's Eck geht, ich kann das nicht besser beschreiben.

Wenn man sich die Fotos so ansieht, dann ahnt man es schon. Eigentlich hatten sie angesagt, dass es vormittags bewölkt sein sollte, es hat jedoch von anfang an (wir haben um 10:00 Uhr begonnen) die Sonne geschienen. Die Sonnencreme lag sicher und warm im Auto... beim Arbeiten haben wir es aber auch nicht so wirklich gemerkt und mit den dreckigen Pfoten wollte ich mich dann später auch nicht mehr eincremen... wie es halt so ist!

AUA AUA AUA AUA AUA!

Den Anblick meiner ganzen Arme erspare ich euch lieber! Zum Glück hatte ich mir irgendwann ein Handtuch in den Nacken gehängt! Sven ist am Nacken total verbrannt. Dafür hat sein Gesicht kaum etwas abbekommen, da er ja die ganze Zeit den Helm mit Gesichtsschutz getragen hat. Seine Arme gehen auch, ich bin ja hier der Sonnenmagnet! ABER ich habe Handschuhe getragen :P

Total geschafft haben wir dann um ca. 16:45h das Grundstück verlassen, haben die Motorsense  abgegeben und sind, nach einem kleinen Zwischenstop bei "den goldenen Bögen", nach Hause gegurkt. Der arme Sven konnte das Lenkrad irgendwann nicht mehr halten (ihm taten die Hände und Arme soooo weh), dass wir noch einen Fahrerwechsel machen mussten. Zu Hause waren wir um 18:00 Uhr, da haben wir dann schnell das Auto ausgeladen, erstmal geduscht (ich) und gebadet (Sven), uns ein ganz klein wenig erholt und dann ging es auch schon wieder los - Polterabend von Marion und Moritz (mein Bruder). 

Leicht fertig und verbrannt, aber glücklich, dass wir alles geschafft haben! Lange durchgehalten haben wir jedoch nicht. Wir kamen leider erst um 20:00 Uhr und sind gegen 23:00 Uhr schon wieder los. Um kurz nach Mitternacht lagen wir in den "Federn" und wie es dann so ist - wenn man mal ausschlafen kann... ich war um 6:30 Uhr wach! Sven schläft noch, aber das hat er sich auch verdient bei all der Arbeit von gestern! Dann wollen wir mal hoffen, dass der olle Sonnenbrand wenigstens zu etwas nütze ist und ich am Freitag bei der Hochzeit schön braun bin *lol*.

Und hier ist nochmal unser Grundstück. Sorry, dass das Video so wackelig ist, aber nach der ganzen Arbeit war ich nicht mehr in der Lage die Kamera still zu halten!

Dann wollen wir mal hoffen, dass Herr P. heute auch vorbeifährt und sich das Grundstück ansieht!

Dienstag, 7. August 2012

Termin am 05.08.2012

Am Samstag erhielten wir das ersehnte Angebot der 4 Brüder und wir waren positiv überrascht, denn es ist unser Traumhaus (und sogar mit Fenstersprossen) für einen Preis innerhalb unseres Budgets! Wir konnten es kaum glauben und waren im ersten Moment natürlich gleich wieder skeptisch, weil wir ja bereits zwei Firmen hatten, die den Preis auch machen konnten, mit denen man nach eingehender Prüfung dann aber lieber doch nicht bauen wollte, wenn einem sein Geld lieb ist. Dieses Mal wollten wir die Firma aber auf jeden Fall erstmal kennenlernen und die spätere Überprüfung ergab zum Glück auch keine Horrormeldungen!

"Frisch" aus dem Ei gepellt sind Sven und ich (nach dem Junggesellinnenabschied meiner zukünftigen Schwägerin *gähn*) dann am Sonntag zum Grundstück gefahren, um uns mit der Firma "Die 4 Brüder Bauunternehmung" zu treffen. Das Wetter ließ mal wieder zu wünschen übrig, also saßen wir während der Angebotsdurchsprache bei Herrn P. im Auto. Ich dachte ja, dass der Preis evtl. daher kommt, dass das Nachbargrundstück auch von den 4 Brüdern bebaut wird, aber das hängt damit gar nicht zusammen. Wir können es immer noch nicht fassen, denn es würde unser KfW 70 Winkelbungalow mit 128m² und der Tecalor THZ 303 Integral Heizung/Lüftung sein! Sogar der Schornstein wäre im Preis mit drin. 

Wir haben nun Hausaufgaben bekommen. Bis Ende der Woche sollen wir das Grundstück mähen, damit man den Boden und die Höhen mal richtig sehen kann (die Nachbarn gegenüber mussten das auch machen, jetzt sieht man mal wie groß deren Grundstück ist - Wahnsinn!). Dank Schwiegerpapa bekommen wir eine Motorsense geliehen und können am Samstag loslegen. Hoffentlich regnet es nicht. Wir haben auch nicht ewig Zeit, denn abends feiern mein Bruder und seine Verlobte Polterabend! Aber immer positiv denken, wir schaffen das zeitlich alles!

Des Weiteren hatten wir darüber gesprochen den HWR zu vergrößern, da wir ja jetzt die große Heizungsanlage kriegen würden und somit müsste das Gäste WC auf die linke Seite. D.h. wir müssen den Grundriss noch ein wenig umgestalten.

Nun sind wir natürlich gespannt auf den Bauvertrag und die Beantwortung der Fragen, die in den letzten zwei Tagen noch aufgekommen sind. Die Fragen haben wir bisher allerdings noch nicht gestellt, das wollen wir morgen machen, wir mussten erstmal alles sacken lassen ;)

Nachdem das Gespräch beendet war, haben wir uns bei den Nachbarn (grauer Bungalow hinter unserem Grundstück) noch einmal richtig vorgestellt. Das war total nett, wir durften uns sogar deren Haus von innen ansehen. Auch ein total schöner Bungalow! Da werden wir auch jeden Fall sehr nette Nachbarn kriegen! Und auf die von gegenüber sind wir jetzt natürlich auch sehr gespannt!