Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Montag, 30. Dezember 2013

Weihnachtseindrücke 2013

Bevor das alte Jahr vorbei ist und ein neues Jahr beginnt, möchte ich euch noch schnell ein paar Weihnachtseindrücke zeigen. Das erste Weihnachten im eigenen Haus war natürlich etwas ganz Besonderes!

Heiligabend wurde dieses Jahr bei uns ausgerichtet und so wurde unser Esstisch das erste Mal auf voller Länge (2,70 m) genutzt. Zum Glück haben wir die alten Stühle aufbewahrt, die sind aber am 1. Weihnachtstag auch schnell wieder auf dem Dachboden gelandet ;)

Unseren Weihnachtsbaum haben wir dieses Jahr das erste Mal in weiß geschmückt. Unser erstes Weihnachten in den eigenen vier Wänden war einfach wunderschön.

Und so sieht es zurzeit bei uns im Wohnzimmer aus. Auf den "Garten" achtet man am besten einfach gar nicht ;) Wir sind an diesen Anblick schon gewöhnt, das ist ein Thema für nächstes Jahr!

Die letzten zwei Tage haben wir einfach nur relaxt. Das tat wirklich gut und war auch dringend nötig. Vorgestern habe ich zwar ein paar Belege sortiert, um unsere Hauskostenaufstellung zu aktualisieren und angefangen den Erklärungsbogen zur Feststellung des Einheitswertes auszufüllen, aber den habe ich dann schnell wieder zur Seite gelegt. Immerhin haben wir jetzt Urlaub - auch vom Hausbau!

Wir freuen uns jetzt lieber erstmal auf unser erstes Silvester im eigenen Haus. Das mag für euch vielleicht langweilig klingen, aber wir handhaben das schon seit drei Jahren so - wir beide ganz allein mit leckerem Essen, einem Film und danach draußen Feuerwerk gucken. Okay, das wird hier auf dem Dorf wohl eher klein oder ganz ausfallen, aber das werden wir ja morgen erfahren ;)

Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten

Wir wünschen all unseren Bautagebuch-Lesern ein besinnliches Weihnachtsfest. Genießt die Weihnachtstage!

Wir werden jetzt versuchen vom Stress der letzten Wochen herunterzukommen, wir haben nämlich Urlaub, und vielleicht auch noch den einen oder anderen Handschlag in unserem Haus anzulegen. Vor allem aber wollen wir relaxen und das erste Mal unser Haus so richtig genießen. Das war an den letzten freien Tagen bzw. während unseres letzten Urlaubs und danach nicht wirklich möglich. Außerdem wird es das erste Weihnachten in den eigenen vier Wänden, also etwas ganz Besonderes! An den riesigen Tannenbaum in unserem Wohnzimmer müssen wir uns aber beide wohl erst noch gewöhnen ;) Fröhliche Weihnachten!

Samstag, 21. Dezember 2013

Plissees für's Wohnzimmer

Unser "3/4 Nord" Wohnzimmerfenster ist bei der Planung damals etwas groß geraten (2,26 m x 1,70 m). Vom Ding her sind die "3/4 Fenster" (wie wir sie immer nennen, da die Brüstungshöhe nur knapp 50 cm beträgt) ziemlich genial, doch wenn so ein Fenster zur Straße hin liegt fühlt man sich schnell mal beobachtet. Okay, dazu muss ich jetzt nochmal sagen, dass wir in einem wirklich kleinen Ort wohnen und hier nicht viel los ist. Aber wenn die Leute abends von der Arbeit kommen, fahren sie direkt auf unser Wohnzimmerfenster zu, da unser Grundstück halt in einer Kurve liegt. Da sitze ich dann natürlich nicht gerne am Esstisch oder stehe im Wohnzimmer, wenn jeder hereinsehen kann. So war das hier immer der erste Außenrolladen, der abends geschlossen wurde ;) Doch das ist jetzt jedoch vorbei!

Wir hatten schon die ganze Zeit vor uns Plissees für das Fenster zu besorgen und da wir mit unseren Badezimmer- und Gäste-WC Plissees sehr zufrieden sind, habe ich die neuen Plissees wieder bei Handelsring.com bestellt. Eine Messanleitung gibt es auf deren Seite und die Plissees sind schnell bestellt. Diese werden dort nach euren Maßvorgaben angefertigt und sind somit für die eigenen Fenster maßgeschneidert. Und so teuer sind die auch gar nicht. Die Lieferung dauerte gerade mal ein paar Tage und letzten Sonntag hatten wir endlich Zeit die Plissees zu montieren.

Tadaa! Blickgeschützt und wunderschön *find*. Und wenn wir den schönen Ausblick nach rechts vermissen, dann ziehen wir die Plissees einfach wieder herunter! Mit den Plissees kann uns jetzt jedenfalls keiner mehr auf den Teller gucken, wenn wir mal später frühstücken oder an Weihnachten am Esstisch sitzen oder auch nur Geschenke einpacken ;)

Da unsere Fenster abgerundete Leisten haben, wir uns nicht sicher waren, ob die festgeschraubten Spannfüße ordentlich darauf sitzen würden und wir eigentlich eh keine Löcher in die Leisten bohren wollten, haben wir uns wieder für die Montage mit Klemmträgern entschieden. So empfinde ich das Fensterputzen auch um einiges leichter. Das Plissee sitzt jetzt nicht direkt "im Fenster" sondern vor dem Rahmen, so dass man es komplett hoch- oder herunterschieben und die Scheibe in einem Rutsch reinigen kann. An die Klemmträger und die Bänder, die über die Rahmen laufen, haben wir uns schon längst gewöhnt.

So sieht's jetzt von außen aus. Der Stoff ist glücklicherweise auch im Dunkeln blickdicht. Ich habe nur einmal kurz einen Schatten gesehen, als Sven dichter am Fenster entlang ging. Aber wir wollen uns ja auch nicht verstecken sondern einfach verhindern, dass man quer durch das Wohnzimmer in den "Garten" oder bis zum Esstisch gucken kann.

Und hier nochmal zusammen mit unserem Küchenfenster und dem "Igelhotel" rechts unten im Bild. Kostenpunkt für die beiden maßgeschneiderten Plissees ca. 177,00 Euro. Wir planen schon die Anschaffung der nächsten zwei Plissees, entweder für das 3/4 West Wohnzimmer- oder das Arbeitszimmerfenster. Mal sehen ;)

Freitag, 20. Dezember 2013

Haustürseitenteilfüllung

Viele Wochen sind vergangen, doch jetzt ist das Thema Haustürseitenteilfüllung wieder aktuell. Im Juli hatte ich euch von dem Drama um unsere Haustür erzählt. Unser Seitenteil ist total unproportional zur Haustür und durch eine Fehlberatung kam es, dass wir zurzeit ein Klarglasseitenteil haben. Das Ding ist uns schon die ganze Zeit ein Dorn im Auge. Die Haustür ist fast genau so breit wie das Seitenteil und das sieht einfach bescheuert aus. Zur Veranschaulichung:

von außen

von innen

Lange haben wir überlegt, wie wir dieses Problem lösen können. Wir hatten nach dem Termin im Juli ein Angebot von MFT erhalten, welches bei über 800 Euro lag. Wer für diese Kosten aufkommt wurde nicht besprochen. Wir hatten das Thema dann erst einmal hintenan gestellt, denn wir hatten ja erstmal andere Dinge im Kopf.

Während des Termins mit Profenster am 06.12.2013 wurde uns mitgeteilt, dass eine Kostenbeteiligung von MK nicht erfolgt. Das ist natürlich sehr schade. Wir hatten uns dann ein Angebot für ein Plissee und ein Gegenangebot für die Seitenteilfüllung von Profenster machen lassen. Dieses lag weit unter dem alten Kostenvoranschlag und so wuchs und gedeihte der Wunsch nach dem schönen Seitenteil. Ein Plissee wäre ja auch nur eine Notlösung gewesen.

Gestern haben wir die Seitenteilfüllung, die es doch passend von Rodenberg gibt, in Auftrag gegeben. Bald werden wir also eine normale und schöne Haustür haben. 

Versiegelung Fensterbänke und Einstellung Rolladen

Gestern Vormittag erhielt ich einen Anruf von der Firma Profenster. Ich hatte ja bereits erwähnt, dass MFT raus ist und Profenster nun die fenstertechnischen Restarbeiten bei uns durchführt. Die noch fehlende Versiegelung der Fensterbänke sowie die "Reparatur" des Terrassenrolladens sollte auf Wunsch von Herrn Keller noch vor Weihnachten durchgeführt werden. Da war ich im ersten Moment ganz schön überrumpelt, denn ich musste arbeiten und für heute, wo ich eher Feierabend habe, war der langersehnte Weihnachtsbummel fest eingeplant. Außerdem hatte ich das Thema Restarbeiten für mich persönlich schon auf nächstes Jahr verschoben *hüstel*. Netterweise konnten wir es dann so regeln, dass die Arbeiten gestern Abend nach der Arbeit durchgeführt werden konnten. 

Es wurden also die restlichen Fensterbänke versiegelt, die in Bad und Gäste-WC hatte damals der Fliesenleger bereits mitgemacht. Und dann ging es an den Rolladen. Das Problem war, dass er um ca. einen halben Zentimeter zu wenig hochfuhr und wir deshalb die Fliegengittertür nicht mehr öffnen konnten. D. h. wir kamen durch die normale Terrassentür nicht mehr auf die Terrasse.

Nachdem dann herausgefunden wurde, dass sich unsere Rolladenmotoren selbst einstellen, ging die "Neujustierung" ganz fix. Da waren wir dann eher geschockt, dass MFT bei dem anderen zickigen Rolladenmotor gleich zwei Mal an die Elektrik gegangen ist. Denn gestern wurde der Rolladenpanzer erst mittig angehalten, dann zwei drei Mal ganz kurz nach oben, zwei drei Mal ganz kurz nach unten, dann ganz nach unten und dann ganz nach oben gefahren. Fertig! Der Motor hatte sich wieder richtig eingestellt und wir können wieder raus. Ich habe mir die Schritte sofort notiert, so dass wir beim nächsten "Rolladennotfall" selbst handeln können. Dafür muss nun wirklich keine Firma rauskommen und wir unsere Urlaubstage verschwenden.

Ich bin sehr froh, dass die Arbeiten nun doch noch vor Weihnachten erledigt wurden, auch wenn ich eigentlich gar keine Lust mehr auf Termine vor Weihnachten hatte. Heute Abend kann ich die Weihnachtsdeko wieder auf den Fensterbänken verteilen und bis Heiligabend riecht es bestimmt auch nicht mehr nach Silikon ;)

Freitag, 13. Dezember 2013

Kühlschrankreparatur

Ich hatte ja schon kurz erwähnt, dass unser neuer Side-by-side Kühlschrank tropft. Heute hat es der Kundendienstmonteur glücklicherweise zu uns geschafft. Es stellte sich heraus, dass vorne links unter der Tür eine Steckverbindung (Wasserschlauch) undicht ist. Auf jeden Fall gut, dass die undichte Stelle schonmal lokalisiert werden konnte. Eine passende neue Verbindung hatte der Monteur leider nicht im Gepäck. Er hat die Verbindung jetzt erstmal mit einer Zange verpresst. Wir hoffen jetzt natürlich, dass es so hält. Wir sollen beobachten und uns melden, wenn es wieder anfangen sollte zu tropfen. Dann muss die Verbindung getauscht werden. Drückt uns die Daumen, dass es so hält! Langsam komme ich mir schon blöd vor, dass ich alles reklamieren muss.

Sonntag, 8. Dezember 2013

Ein paar aktuelle Bilder

Ich weiß ich sagte, dass ich euch erst Bilder zeige, wenn wir ganz fertig sind. Da wir heute aber so viel geschafft haben, zeige ich euch heute schon die ersten Fotos, auch wenn ich die neuen Acrylfugen noch mit Farbe überpinseln muss.

Hier hatten wir unsere neuen Garderobenmöbel erstmal einfach so platziert.

Heute haben wir dann alles fixiert und aufgehängt. Hier ist auch schon die erste Weihnachtsdeko zu sehen, deshalb auch zusätzlich das Foto oben ohne rot.

Keine hässlichen Putzschäden mehr und die Sockelfliesen sind jetzt auch von oben geschlossen. Der Schuhschrank steht jetzt dank der Fixierung auch gerade. Da ist unser Boden wohl etwas schief geraten ;)

Der Dekokamin steht auch weiterhin im Flur.

Und für "um die Ecke" fällt uns bestimmt auch noch etwas ein. Da sieht es nämlich noch etwas kahl aus.

Außerdem haben wir heute um den Heizkreisverteilerkasten, die Haustür und im Gäste-WC zwischen Fliesen und Wand Acrylfugen gezogen. Bei uns konnte man überall noch "hinter" die Fliesen luschern. Küche (Sockel), HWR (Sockel) und Bad (Wandanschluss) kommen demnächst auch noch dran. Ist gar nicht so schwer. Ich habe gestern auch noch spezielle Spachtel für die Fugen gekauft, damit geht es noch leichter als mit dem Finger in Einweghandschuhen.

Im Wohnzimmer über der Couch hängt jetzt auch endlich eine Lampe! Nach so vielen Monaten habe ich endlich eine gefunden die zu uns passt und die uns beiden gefällt. Das war echt ein Krampf, aber nun haben wir dieses schöne Exemplar gefunden. Ha, die selbst gesetzte Frist bis zum 24.12. haben wir locker eingehalten ;)

Im HWR haben wir heute eine Gardinenstange angebracht und sogleich eine Weihnachtsgardine aufgehängt. Plissees waren uns für den HWR und das Gästezimmer dann doch zu teuer.

In unserem Gästezimmer, welches zurzeit eher als Abstellkammer dient *hüstel*, haben wir also ebenfalls eine Gardinenstange angebracht und auch eine Weihnachtsgardine angehängt. Es wird hier jetzt wirklich wohnlich. Muss es auch, immerhin feiern wir Heiligabend dieses Jahr bei uns!

Und weil ja bald Weihnachten ist habe ich heute auch mit der Weihnachtsdeko begonnen. Im Flur und der Küche ist es schon ganz gemütlich geworden. Ins Wohnzimmer möchte heute lieber keiner gucken, da hat nämlich die Bombe eingeschlagen ;)

Und wer noch mehr Weihnachtsdekobilder sehen möchte, der kommt mich doch einfach mal beim Sternensinn besuchen.

Freitag, 6. Dezember 2013

Flur-Renovierung fast abgeschlossen

Meine Güte war das eine anstrengende Woche. Von wegen "Wir renovieren mal eben den Flur". Am Montag haben wir die gespachtelten Stellen geschliffen und noch einmal nachgespachtelt. Am Dienstag haben wir noch einmal geschliffen, danach die Sockelfliesen gereinigt, abgeklebt und die Acrylfugen gezogen. Mittwoch haben wir ausgesetzt - ich habe andere wichtige Dinge erledigt, da Sven lange auf der Arbeit war - und gestern haben wir endlich gestrichen und alles wieder aufgeräumt und schön gemacht. Endlich keine Baustelle mehr! Nachdem wir die Folien von den Türen entfernt hatten, habe ich trotzdem immer noch gedacht ich müsste diese beiseite schieben, wenn ich durch eine Tür gehe *lol*. Heute Morgen war das zum Glück vorbei und die neuen Garderobenmöbel sehen super aus. Fotos gibt es sobald alles hängt, richtig steht und wir ganz fertig sind.

Wir sind leider noch nicht ganz fertig weil wir die Acrylfugen um den Heizkreisverteiler sowie die Haustür beim Entfernen des Klebebands wieder mit abgezogen haben *argh*. Die hatten wir spontan gemacht und wohl falsch abgeklebt. Na ja, für's Wochenende stehen eh noch Acrylfugen auf dem Plan, dann müssen wir da halt nochmal machen. Zum Glück haben wir auch noch einen Minirest Farbe überbehalten, so dass das alles hoffentlich kein Thema ist.

Heute Nachmittag habe ich einen Termin mit der Firma Profenster, um die Restarbeiten durchzusprechen. Firma MFT ist nun raus, Profenster erledigt den Rest. Und dann hat sich noch der Kundendienst von Daewoo angemeldet hat. Unser Kühlschrank leckt nämlich schon seitdem wir ihn angeschlossen haben. Lange hatten wir das Wasser ausgestellt, jetzt nehmen wir die Tropfen einfach in Kauf, aber es soll ja so nicht bleiben, gell? Der war ja auch nicht günstig und wir haben den ja schließlich gekauft um kaltes Wasser und Eiswürfel haben. Mal sehen, ob der Techniker den Fehler finden kann und es bei diesem Wetter überhaupt bis zu uns schafft.
EDIT 14:30 Uhr: Dem Kundendienst ist leider ist ein Baum auf das Auto gefallen, der Termin musste verschoben werden.

Sturmtechnisch haben wir hoffentlich alles gut überstanden. Heute Morgen im Dunkeln sah jedenfalls alles gut aus. Wir werden aber natürlich auch noch einen Rundgang im Hellen machen. Man weiß ja nie. Unsere 4 großen Bäume standen heute Morgen glücklicherweise alle noch. Ich habe gestern Abend/heute Nacht wirklich Panik geschoben *schäm*.

Dienstag, 3. Dezember 2013

Stromzähler

Manchmal fragt man sich echt, ob das alles normal ist. Durch die Wärmepumpe haben wir zwei Stromzähler - einen für Haushaltsstrom und einen für die Wärmepumpe. Wir zahlen jedoch nur für unseren Haushaltsstrom monatliche Abschläge, da die E.ON Avacon es einfach nicht schafft unseren zweiten Zähler anzumelden. Ich habe bestimmt schon 5x mit denen telefoniert. Vor Wochen schon wollte man jemanden vorbeischicken der ein provisorisches Einbauprotokoll erstellen und den Zähler anmelden sollte. Was ist passiert? Nichts!

Eben war der Stromableser da. Ich hatte alle Hoffnung in den Herrn gesetzt und was ist? Er nimmt doch tatsächlich nur den Stand des bereits angemeldeten Stromzählers auf. LOL?! Also manchmal kommt man sich aber auch wirklich verarscht vor...

Nun darf ich also wieder der E.ON hinterherrennen, damit man mir endlich Abschläge für meine Heizung berechnet und den Zähler mal ins System aufnimmt. Das ist doch irgendwie verkehrte Welt oder? GRUMMEL! 

Sonntag, 1. Dezember 2013

1. Advent - Renovierungsstart und zickiger Rolladen

Mitte letzter Woche kam unsere neue Garderobe bei uns an und somit stand für dieses Wochenende die Renovierung/Wasserschadenbeitigung unseres Flurs auf der To Do Liste. Nachdem wir uns gestern nach unseren Besorgungen überhaupt nicht mehr aufraffen konnten haben wir erst heute angefangen. Was könnte man am 1. Advent denn schon schöneres tun? (Heute gibt es leider nur Handyfotos, sorry!)

Das erinnert an den vergangenen Sommer...

Wir haben heute alles bis auf den Fliesensockel abgeklebt und gespachtelt wie die Blöden. Auf dem Bild sieht man ganz gut wie kaputt unser Putz vom Entfernen des ersten Fliesensockels für die Trocknung war. Außerdem haben wir die Spannungs- und Setzrisse gleich mit zugemacht. Mal sehen ob das hält.

Tja und weiter sind wir nicht gekommen, da eine Freundin mit ihrem Freund vorbeikam. Eigentlich wollten sie nur kurz etwas abholen. Aus kurz wurde dann jedoch lang mit Pizza bestellen *lol*. So hatten wir aber wenigstens noch ein wenig Wochenende und einen wirklich netten Abend :) Die Haustür habe ich nun so präpariert, dass man sie wieder öffnen kann, so dass wir morgen auch zur Arbeit und wieder reinkommen. Unser Besuch musste nämlich vorhin über die Terrasse reinkommen. Dabei haben wir leider feststellen müssen, dass unser Rolladen im Wohnzimmer nicht mehr ganz hochfährt. D. h. die Fliegengittertür geht nicht mehr auf und so kann keiner mehr rein oder raus. Gut, dass wir noch eine Terrassentür im Schlafzimmer haben. Langsam geht uns das Rolladendilemma echt auf den Keks!

Wenigstens wurde die Schlafzimmerscheibe am Freitag ausgetauscht. Zwar ohne Terminabsprache, aber Sven war glücklicherweise gerade zu Hause. Ehrlich gesagt haben wir die neue Scheibe noch nicht auf Fehler untersucht, aber auf den ersten Blick sieht sie gut aus, sie hat auch innen keine Klebenase mehr wie die beiden vorigen Scheiben. Wir haben übrigens mittlerweile die 4. Scheibe in diesem Fenstertürelement!

Nun aber wieder zur Renovierung. Ab sofort geht es dann also leider im Dunkeln nach der Arbeit weiter. Morgen stehen schleifen, evtl. nochmal nachspachteln und Wasserflecken isolieren auf dem Plan. Die Farbe muss dann 12 Stunden trocknen, bevor wir den normalen Anstrich vornehmen. Die noch fehlenden Acrylfugen sind vorher auch noch dran, dann kann man endlich nicht mehr hinter die Sockelfliesen gucken! Hoffentlich kriegen wir das alles ordentlich hin und vor allem zügig. Ich habe echt keine Lust wieder Wochenlang auf der Baustelle zu wohnen.

Dienstag, 19. November 2013

Ein kleines Update

Heute mal wieder ein kleines Update für alle, die hier noch mitlesen. Über den Scheibentausch am 14.11.2013 habe ich bereits hier berichtet. 

Am Samstag waren die Fliesenleger noch einmal da und haben einige unschöne Silikonfugen und Fugen ausgebessert. Zu 95% bin ich nun zufrieden, über den Rest schaue ich jetzt einfach hinweg. Nun konnten wir auch die Rechnung für die Fliesenarbeiten nach dem Wasserschaden an MK begleichen.

Apropos Wasserschaden. Wir hatten unserem Gutachter eine Vereinbarung für die letzte Zahlung (Entschädigungsvereinbarung für die Renovierungskosten/ Hausratschäden) unterzeichnet, doch leider haben wir bisher noch keine Bestätigung/ Erstattung von unserer Versicherung erhalten. Die Endabwicklung zieht sich jetzt knapp 3,5 Wochen hin. 

Da sich die ganze Angelegenheit nun schon seit Ende August in die Länge zieht, haben wir beschlossen, dass wir dieses Jahr definitiv nicht mehr renovieren werden. So habe ich den Sonntagabend genutzt und unser "Schrottzimmer" (dieser Begriff entstand aus einem missverstandenen "Sportzimmer" *lol*) eingerichtet. Dort standen bis jetzt noch alle Bücher, Taschen, DVDs, CDs, etc. in Kartons. Die Bücherregale, eines der DVD Regale und die Kommode habe ich nun befüllt. Obwohl noch 4 Kartons im Raum stehen, wirkt er nun schon wie ein Wohnraum. Über die Risse in den Wänden müssen wir jetzt einfach erstmal hinwegsehen!

Wir sind sehr glücklich, dass wir jetzt wieder Telefon und Internet haben. Über unsere 2MBit/s DSL-Leitung sind wir natürlich eher unglücklich! Wenn Sven online zockt und ich nebenbei blogge oder surfe ist das die reinste Katastrophe. Das war in Hamburg natürlich um einiges besser, dafür haben wir jetzt aber keine Assi-Nachbarn mehr und zu Hause unsere Ruhe ;)

Vor zwei Wochen haben wir uns einen Ofen für unser Wohnzimmer ausgesucht. Den werden wir in den nächsten Wochen auf jeden Fall noch bestellen, damit unser Wohnzimmer dann vollständig ist. Na ja, für die fehlende Lampe im Couchbereich haben wir uns nun eine Frist bis Heiligabend gesetzt, da wir ja dieses Jahr bei uns feiern werden. Bis dahin wollen wir also auch endlich die passende Lampe gefunden haben. Zurzeit hängt dort einfach eine Glühlampe, die uns persönlich aber überhaupt nicht mehr auffällt. Man gewöhnt sich halt echt an alles *grins*.

Schlafzimmer Scheibentausch

Nachdem es einige Wochen dauerte, bis wir einen Termin mit der Firma MFT vereinbart hatten, welcher aufgrund einer Autopanne dann noch um eine Woche verschoben wurde, wurde letzte Woche Donnerstag die Scheibe mit den falschen Sprossen im Schlafzimmer getauscht. 

Während der Arbeiten war es draußen schon dunkel. Der Termin fand nach der Arbeit statt, da ich meinen letzten Urlaubstag nicht für Ausbesserungsarbeiten hergeben wollte. Vor allem weil genau diese Scheibe ja schon einmal getauscht wurde.

Drin ist das Teil!

Tadaaa, die Sprossen sind wieder gleich! Also alles gut!

Denkste! Ich hatte Herrn Keller am Freitag darüber informiert, dass die Scheibe getauscht wurde und ich sie mir im Hellen noch einmal ansehen werde. Und was muss ich da entdecken?

Die neue Scheibe hat einen ca. 2 cm großen und tiefen Kratzer. Neben diesem sind noch 9 weitere kleinere Kratzer auf der Scheibe. Es ist doch wirklich zum Schreien!

Ich musste mich erstmal ein paar Tage abreagieren (das finde ich jetzt nämlich wirklich unfähig) und habe MK und MFT gestern über den Mangel informiert. Natürlich wollen wir nur ungern, dass die Scheibe nun ein drittes Mal getauscht wird, da die Leisten, die dafür jedes Mal entfernt werden müssen, sicher nicht dafür ausgelegt sind Scheiben alle vier Monate zu tauschen. Deshalb haben erstmal nachgefragt, ob es möglich ist die Kratzer irgendwie zu entfernen/reparieren. Bisher haben wir noch keine Rückmeldung. Fenstertechnisch haben wir wirklich die A-Karte gezogen...

Zur Beruhigung für alle neuen oder zukünftigen MK-Bauherren: Die beiden Firmen arbeiten nicht mehr zusammen!

Dienstag, 12. November 2013

MK Bau GmbH

Bereits Ende letzter Woche fiel mir auf, dass in einem der Nachbardörfer scheinbar gebaut werden soll. Gestern Abend hatten die Bodenarbeiten begonnen und ich sah einen blauen großen Bagger. Da musste ich ja gleich an unsere Bauzeit denken. Heute Morgen hat es sich dann bestätigt, es ist der große Bagger von MK! Kurz darauf fuhr dann auch noch ein MK LKW an mir vorbei. Immer wenn die MK Fahrzeuge an mir vorbeifahren (und das passiert öfter mal) muss ich lächeln. Im Allgemeinen hatten wir eine wirklich gute Bauzeit mit der Firma MK Bau GmbH und ich fühle mich immer gleich zurückversetzt und freue mich mit den anderen Bauherren, denen ich natürlich viel Glück für ihre Bauzeit wünsche!

Unsere Abnahme verzögert sich leider noch. Das liegt aber nicht an MK! Erst haben wir einvernehmlich den Termin verschoben, jetzt stehen noch ein paar wenige Punkte aus, die jedoch durch die Subunternehmer ausgeführt werden müssen. Bevor diese Punkte nicht erledigt sind, sehen wir eine Abnahme nicht als sinnvoll an. 

Trotzdem möchte ich schon einmal vorab loswerden, dass wir es bis heute nicht bereuen mit der Firma Mk Bau GmbH gebaut zu haben. Und ich wurde auch bestimmt nicht bestochen das hier zu schreiben! Ich glaube es gibt kaum einen Bauherren, der während der Bauzeit nur Friede, Freude, Eierkuchen erlebt. Was wir schon alles gelesen haben! Da sind wir wirklich froh, dass bei uns alles so gut verlief. Die meisten Probleme hatten wir als es um die Subunternehmer ging. Die Arbeiten von MK selbst wurden immer zügig erledigt. Unsere Bauzeit war auch wirklich kurz, es wurde bei Wind und Wetter gearbeitet und die Kommunikation mit Herrn Keller war immer möglich. Wenn er nicht erreichbar war hat er sich sofort zurückgemeldet, wenn er wieder Zeit hatte. Noch am gleichen Tag! Probleme wurden schnell bearbeitet/behoben und auch sonst stand die Firma MK uns immer zur Seite. Auch heute noch.

Sicherlich ist es für uns schwierig den Wasserschaden auszublenden, aber das müssen wir tun, wenn wir über unsere Erfahrungen während der Bauzeit sprechen wollen. Ein richtiges Fazit geben wir zu einem späteren Zeitpunkt ab und ich habe mittlerweile auch schon gehört, dass einige Gewerke mittlerweile von anderen Leuten/Firmen durchgeführt werden, mit denen wir nichts zu tun hatten. Deshalb können wir auch ganz allein nur unsere Bauzeit bewerten und nicht für andere sprechen. Und würde man uns heute fragen, ob wir noch einmal mit MK bauen würden, würden wir definitiv ja sagen.

Für die Außenanlagen haben wir uns auch schon ein Angebot von MK machen lassen, müssen aber nochmal in uns gehen wie wir uns das alles überhaupt vorstellen und gestalten möchten. Aber das Thema haben wir ja nun auf nächstes Jahr verschoben. Jetzt genießen wir erstmal unser schönes Häuschen, in dem wir uns wirklich sehr wohl fühlen, und freuen uns auf das erste Weihnachten in unseren eigenen vier Wänden.

Das hier soll natürlich noch nicht der letzte Post in unserem Bautagebuch sein. Irgendwann in dieser Woche soll noch der Fensterbauer unsere Scheibe im Schlafzimmer tauschen, die mit den falschen Sprossen, und der Fliesenleger kommt am Samstag auch noch einmal vorbei, um einige Fugen auszubessern (Wasserschadenbeseitigung). 

Mittwoch, 6. November 2013

Wir haben Telefon/Internet

Nach sage und schreibe DREI Monaten (das ist ein Vierteljahr!) haben wir endlich Telefon und Internet im Haus. Gestern war ein von der Telekom beauftragtes Unternehmen zu einem 5-minütigen Termin bei uns im Haus. Während dieses Termins wurde ein kurzer Blick auf unsere Fritzbox geworfen (sieht gut aus, die ist synchron) und kurz die Telefonleitung gemessen und schwupps war der Techniker wieder weg. Abends haben wir noch den Splitter angestöpselt und siehe da, wir sind an die Außenwelt angeschlossen! Hat ja nun auch lange genug gedauert.

Tipp für alle Bauherren: Wenn ihr in einem Dorf mit unter 4.000 Einwohnern baut (unser Ortsteil hat meine ich sogar unter 1.000 Einwohner!), dann geht am besten gleich zur Telekom. Denn dann erspart ihr euch wochenlanges Warten auf einen DSL Anschluss bei einem Fremdanbieter, den die Telekom aufgrund fehlender Ports nicht freischaltet. Jedenfalls war genau das bei uns der Fall!

PS: Auch wir sind von den Machenschaften der Telekom nicht begeistert, ABER bevor wir gar kein DSL haben, nehmen wir doch lieber diese Alternative und wechseln später zu einem anderen Anbieter.

Freitag, 1. November 2013

Wasserschadenabwicklung

Lange haben wir nichts mehr von unserem Wasserschaden berichtet, da wir versuchen das Thema so gut es geht zu vergessen. Na ja, vergessen werden wir das natürlich nie, aber wir müssen uns ja irgendwie damit arrangieren. Viele Wochen hat der Schaden unser Leben bestimmt und davon mussten wir uns erst einmal wieder erholen. Wahrscheinlich haben wir den Schaden als noch viel schlimmer empfunden weil wir die Wochen vorher geschuftet hatten wie die Tiere und als wir endlich zur Ruhe kommen wollten machte uns der Schaden einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Wer zieht schon gerne nach drei Tagen aus seinem neuen Haus wieder aus und verliert 5 Tage Jahresurlaub? Na ja, damit haben wir uns mittlerweile abgefunden, ändern kann man das ja alles eh nicht mehr. Wer letztendlich für den Schaden verantwortlich ist kann nicht ermittelt werden. Neben dem Klempner, der zuerst unter Verdacht stand, könnten es auch die Folgegewerke gewesen sein, z. B. der Erstrichleger. Die beiden Herren hatten unsere Getränkekisten und das Bauwasserstandrohr in die Duschecke gestellt als die Wasserohre, jedoch die Duschwanne noch nicht installiert waren.

Der Schaden wurde deshalb durch unsere Gebäudeversicherung abgewickelt, was aber wohl nichts Ungewöhnliches ist. Wir sind natürlich nicht wirklich begeistert darüber, mal sehen wann die Erhöhung der Beiträge ins Haus flattert... 

Die Schadenregulierung läuft bisher aber gut. Die Versicherung hat einen Gutachter eingesetzt und dieser ist auch unser Ansprechpartner in der Schadenabwicklung. Wir reichen unsere Belege und Angebote bei ihm ein, er prüft alle Unterlagen, hält Rücksprache mit uns und dann werden seine Berichte bei der Versicherung eingereicht und die Kosten erstattet. Alle Kosten wurden uns leider nicht erstattet, aber zumindest die wichtigsten Punkte wie die Suche nach der Schadenursache und Behebung, Trocknung, Strom (Trocknung), Ersatz Duschwanne, Fliesenarbeiten, Wiedereinbau Duschtür/Armatur und Renovierungskosten. Die Hausratversicherung übernimmt die Hotelkosten (ohne Frühstück) und die Hausratschäden, die durch die Trocknung entstanden sind. 

Bis auf die Renovierungskosten und die Erstattung der Hausratschäden wurde der Schaden schon komplett abgewickelt und die letzten Kosten sollten wir demnächst erstattet bekommen. Dann können wir hinter diese Sache auch einen Haken setzen und endlich anfangen die sichtbaren Schäden beseitigen zu lassen. Mit einigen Schäden können wir sicherlich leben, aber gerade den Flur hat es putztechnisch doch sehr erwischt als die Sockelfliesen abgeschlagen wurden und das sieht einfach unschön aus. Auch unser Gästezimmer steht auf der "bald zu renovieren" Liste, hier legen wir aber ggf. auch selbst Hand an.

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Telefon- und Internetanschluss V

Mittlerweile haben wir es schriftlich von der Telekom! Der Anschlusstermin soll am 05.11.13 stattfinden. Natürlich in der Zeit von ich glaube es war 12:00 - 18:30 Uhr. Ich habe also schon einen Tag Urlaub eingereicht und hoffe, dass das dann auch alles klappt. Wie viel Urlaub nur für solche Termine draufgeht ist echt der Wahnsinn, aber wir sind froh, wenn wir endlich wieder Telefon und Internet zu Hause haben. Unsere neue Telefonnummer habe ich auch schon auswendig gelernt ;)

Freitag, 25. Oktober 2013

Rolladen und Fenster

Heute waren Firma MFT und ein Vertreter des Rolladenherstellers bei uns. Der 3/4 Nord Wohnzimmer Rolladen hat mal wieder herumgezickt, dieses Mal ging er nicht mehr komplett zu. Der Rolladen wurde also wieder resettet. Nun geht er erstmal wieder. Sollte der Rolladen jetzt noch einmal anfangen zu spinnen, dann soll der Motor ausgetauscht werden. Beim 3/4 West Wohnzimmerfenster hat der Rolladen immer geknallt wenn wir ihn geöffnet haben. Das wurde ebenfalls heute behoben und zwar indem 4 Lamellen entfernt wurden. Da waren doch glatt zu viele im Panzer. Ach ja, die Fensterscheiben waren damals ja auch zu lang und mussten gekürzt werden, das klingt irgendwie logisch wenn ich so darüber nachdenke. Der erneute Scheibentausch im Schlafzimmer (aufgrund der falschen Fenstersprossen) ist jetzt für den 07.11. vereinbart. Es geht also voran!

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Telefon-/Internetanschluss IV

Nachdem wir die Hoffnung ja schon fast aufgegeben hatten, bekamen wir heute die telefonische Info, dass unser Schalttermin für DSL/Telefon am 05. November erfolgen soll. Das wäre ja wirklich ein Traum! Wir sollen das sogar noch schriftlich bekommen. Hoffentlich klappt das jetzt alles! Ohne Telefon und Internet ist man ja irgendwie doch nur ein halber Mensch. Unsere Handyrechnungen erfreuen uns zurzeit natürlich auch nicht unbedingt und ich mag auch nicht mehr jeden Tag länger im Büro bleiben um zu bloggen, usw.

Montag, 21. Oktober 2013

Es werde Licht in Bad und Gäste-WC

Ich bin ja noch die Badezimmer/Gäste-WC Lampen schuldig. Erst haben wir wirklich viele Wochen gebraucht, bis wir endlich Feuchtraumlampen fanden, die uns beiden ganz gut gefielen, dann brauchte es noch zwei Wochen bis sie endlich hingen und nochmal 1-2 Wochen, bis wir die richtigen Leuchtmittel dafür besorgt hatten.

Nun hängen und leuchten sie also im Bad über dem Spiegel...

... und auch im Gäste-WC.

Der Spiegel im Gäste-WC wird weiterhin angelehnt bleiben, da er nur eine mittige Aufhängung hat und diese genau da ist, wo das Kabel der Lampe unter dem Putz verläuft *hmpf*. ABER ich wollte ja immer unbedingt so einen angelehnten Spiegel haben, ich finde das toll. Für den Waschtischunterschrank werden wir uns nach einiger Diskussion über die Anbringung jetzt Möbelfüße besorgen, da wir nicht in die Fliesen bohren wollen. Schade um den schönen Unterschrank, der eigentlich hätte "nahtlos" unter dem Waschtisch hängen sollen, aber die Eckventile sind im Weg!

Und gestern habe ich wohl auch endlich den blöden WC Rollenhalter im Gäste-WC überlistet. Wir hatten uns jeweils einen mit Saugnapf von Tchibo für das Bad und das Gäste-WC gekauft. Erst den für das Bad und der hält super. Dann habe ich den gleichen Rollenhalter für das Gäste-WC gekauft und der ist schon 5x abgefallen. Der Saugnapf wollte trotz des glatten Aufklebers auf der Fliese einfach nicht halten *argh*. Nun habe ich gestern mein stärkstes transparentes doppelseitiges Klebenband genommen und den ollen Saugnapf einfach auf den Sticker geklebt *lol*. Heute Morgen hing er noch, ich bin gespannt, ob das nun die Lösung war!?

EDIT 05.03.2014: Da der Halter im Gäste-WC gleich nach zwei Tagen wieder abgefallen ist und auch der im Bad sich gelöst hat, haben wir sie nun mit Montagekleber angeklebt! Der Kleber ist ja nicht direkt auf der Fliese sondern auf dem runden glatten Aufkleber ;) Nun hält's wenigstens richtig!

Rückblick

Ich habe das Foto aus dem vorletzten Posting genommen, um euch hier mal einen richtigen Rückblick zu verschaffen. Ich habe nämlich am Wochenende mal ein Vergleichsfoto geknipst!

Kaum zu glauben, aber vor einem Jahr sah es auf unserem Grundstück noch so aus! Eigentlich ist die Zeit total schnell vorübergegangen. Wenn man aber bedenkt was in diesem einen Jahr alles passiert ist, ist das schon echt der Wahnsinn!

Heute ist das der Anblick, wenn man über unser Grundstück gucken möchte. Nur der Zipfel vom "Wunderbaum" (im Bild oben rechts neben dem Silo) guckt über unseren Dachfirst. Der Eichenstamm steht hinter der rechten Hausecke und der Flieder existiert leider nicht mehr. Der ist ja der Suche nach dem Abwasserabzweiger zum Opfer gefallen. Da steht jetzt echt ein Haus - unser Haus!

Telefon-/Internetanschluss III

Es ist doch echt zum Mäuse melken (die armen Mäuse!). Letzte Woche hatten wir die Nase voll und haben unseren Auftrag bei 1&1 storniert. Wir haben dann einen Auftrag direkt an die Telekom erteilt. Am Samstag erhielten wir die Absage (!) von der Telekom. Wie war das noch? Die Technik wäre dafür nicht ausgelegt. Aha. Danke! Wir haben also zurzeit keine Chance einen DSL Anschluss zu bekommen. "Schön", genau so hatten wir uns das vorgestellt. Mittlerweile sind wir zu Hause seit fast DREI Monaten telefon- und internetlos... da kommt echt Freude auf!

EDIT: Sven teilte mir gerade mit, dass er heute im T-Punkt in Winsen (Luhe) war und man ihm dort mitgeteilt hat, dass Onlinebestellungen bei der Telekom immer total doof laufen würden. Generell sind nie Ports für Neubauten frei, diese sollen aber hergestellt werden, wenn sie benötigt werden. (Wäre ja auch komisch wenn nicht, denn dann hätte ja kein neuer Hausbesitzer Internet?!) Es wurde nun alles in die Wege geleitet, u. U. dauert es jetzt nochmal 3-4 Wochen, aber immerhin kriegen wir bald einen Telefonanschluss und dann hoffentlich auch wieder Internet (DSL).

Ach ja und zur Info für alle Bauherren: Bis 31.10.2013 durften wir noch fleißig unsere monatlichen Beiträge an Kabel Deutschland bezahlen, denn erst drei Monate nach dem Auszug aus der Wohnung gilt die Kündigung des alten Vertrages. Und das ist in Deutschland auch noch erlaubt *TS*. Wir hatten unsere Wohnung und eigentlich auch den Telefon-/Internetanschluss zum 31.07.2013 gekündigt und mussten nun drei Monate für Telefon und Internet, das wir überhaupt nicht mehr nutzen konnten, zahlen! Macht doch Spaß ;)

Montag, 14. Oktober 2013

Kleinigkeiten

Während wir gestern Essen machten, fiel mir ein, dass ich noch gar kein Foto von unserer Küchengardine gemacht hatte. Die Gardinenstange sowie die passenden Haken hatten wir schon vor einigen Wochen gekauft, aber erst Ende letzter Woche hatte ich Lust sie nach der Arbeit aufzuhängen. Die kleinen Igel haben wir schon seit unserem zweiten Einzug am Fenster kleben, ich brauchte nach dem ollen Wasserschaden einfach etwas schönes/süßes im Haus.

Am Samstag haben wir dann auch bei Sven über dem Schreibtisch im Arbeitszimmer zwei Regale angebracht. Passend zu denen auf meiner Seite.

Wobei meine Regale "etwas" voller sind als Svens ;)

Das Eckregal haben wir vom Arbeits- in unser Gästezimmer verfrachtet, dafür steht nun unser neues 8er Expedit Regal vom Möbelschweden zwischen meinen Stempelschubladen und der noch zu erneuernden Kommode. Diese ist übrigens noch mit einem Monitor und der Wildkamera "geschmückt". Beides Sachen die während der Trocknung durch die Hitze kaputt gegangen sind...

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Ein Kamin im Flur

Ich hoffe ihr mögt noch gucken! Ich habe am Montag glatt vergessen etwas zu zeigen. Wie geplant ist unser Dekokamin vom Wohnzimmer in den Flur gewandert, wo er nun auch stehenbleiben wird. Uns gefällt er dort sehr gut. Irgendwann soll dann auch unser Telefon mal dort draufstehen ;)

Flur mit Dekokamin

Bei der lieben Bine habe ich mir während der Trocknungsphase das schöne Herbstbild (links) besorgt und seit einigen Wochen ziert es nun unser Haus. Ich finde es total schön und hoffe, dass es auch für die Weihnachtszeit so ein schönes Bild aus den Smilabergen gibt *g*. Die Kastanien sind übrigens von unseren beiden Kastanienbäumen und wir haben mittlerweile schon gaaaanz viele gesammelt.

Telefon-/Internetanschluss II

Nachdem Sven gestern Abend noch einmal mit 1&1 telefoniert hat sind wir etwas schlauer. Die Telekom lehnt den Anschluss ab, da es keine freie DSL Leitung mehr geben soll. Aha! 1&1 will noch 4 automatische Versuche starten, deren Ablehnung jeweils ca. 1 Woche dauert. Dann ist ja schon fast Weihnachten und in einem so kleinen Ort wie unserem wird auch nicht mal eben eine Leitung frei. Total ätzend ist das! Internet per Funk kommt für uns nicht infrage, deshalb bleibt uns dann wohl nichts anderes übrig als zur Telekom zu gehen und zu hoffen, dass sie für uns "eine Leitung ziehen". Immerhin werden gegenüber von uns noch zwei weitere Häuser gebaut, die sicherlich auch Internet brauchen, und es wird zurzeit wohl überlegt noch ein weiteres Mini-Neubaugebiet im Ort zu errichten. Kann jawohl nicht sein, dass wir alle kein DSL kriegen können *hmpf*.

Montag, 7. Oktober 2013

Unser Telefon-/Internetanschluss...

... lässt weiterhin auf sich warten! Offiziell sind wir am 27.07.13 eingezogen und 10 Wochen später haben wir noch immer keinen Anschluss. Das ist wirklich zum ko..., aber wohl leider Standard. Am 18.06.2013 wurde der APL von einem Subunternehmer der Telekom in unserem Haus installiert. Danach wartet der liebe Bauherr dann erstmal mehrere Wochen auf die Rechnung für den Telefonhausanschluss von der Telekom, da er erst zu diesem Zeitpunkt überhaupt im System der Telekom bekannt und ein Anschluss möglich wird. Da wir das Glück ja irgendwie magisch anziehen (not!) haben wir die Telekomrechnung gar nicht erhalten! Irgendwann Ende August hatte ich dann die Nase voll und habe nochmal die Bauherrenhotline angerufen. Wir waren natürlich nicht auffindbar unter der uns mitgeteilten Auftragsnummer. Dann wurden wir über die Straße bzw. Ortsteil gesucht. Ja, Hausnummer 15, da ist ein APL installiert. Der ist aber schon mehrere Jahre dort und läuft auf ... unsere Nachbarn. MÖP! Dann fiel mir ein, dass die E.ON immer Hausnummer 15c in ihren Schreiben stehen hatte. Warum E.ON (Strom)? Weil die Firma Hoth den Strom- und Telefonanschluss gelegt hat. AHA! Da waren wir also! Der Vorgang war jedoch bereits als erledigt markiert und die Rechnung am 15.08. an unsere alte Anschrift rausgegangen, jedoch nie bei uns angekommen (bis heute nicht!). Ein netter Herr in Bremen, denn dort ist man für uns zuständig, hat mir die Rechnung dann per E-Mail zugeschickt und wollte sich darum kümmern, dass der Hausnummernsalat korrigiert wird. Natürlich haben wir den Betrag sofort angewiesen und 1&1 mit dem Telefonanschluss beauftragt. Seitdem hat die Telekom unseren Anschluss 4x abgelehnt. Tja, mit der Konkurrenz kann man es ja machen und mit den Bauherren auch... Ist ja egal, dass wir seit Wochen kein Telefon geschweige denn Internet mehr haben. Wir hoffen weiterhin jeden Tag auf eine positive Rückmeldung von 1&1 und die Nennung des Schaltungstermins! Irgendwann haben wir dann vielleicht auch mal wieder eine Haustelefonnummer und können auch zu Hause wieder surfen. Wirklich witzig finden wir das nach all den Wochen allerdings nicht mehr!

Klingel, Hausnummer, Esstisch & Co.

He, wo ist denn die Woche geblieben? Unser Urlaub ist schon wieder vorbei! Wir haben die Zeit genutzt, um mal richtig runter zu kommen und natürlich haben wir auch ein wenig gewerkelt.

Unser Haus hat nun endlich eine Edelstahlklingel und eine Hausnummer.

Unser Fuhrpark hat sich in der letzten Woche vergrößert - auch wenn das eigentlich nichts mit dem Hausbau zu tun hat. Wobei doch, denn in Hamburg konnte Sven mit dem Quad und bei schlechtem Wetter mit der U- bzw. S-Bahn fahren. U- und S-Bahn gibt es an unserem neuen Wohnort aber nicht ;)

Außerdem haben wir endlich wieder einen Esstisch! Einen passenden Teppich und die Stühle haben wir gleich noch dazu gekauft. Jetzt fehlt uns im Wohnzimmer eigentlich nur noch eine Lampe über der Couch (und ein Ofen).

Wenn man hier isst kann man rausgucken ;) Oder den schönen Staubsaugerschlauch betrachten, der zurzeit noch, obwohl er eine Aufhängung im HWR hat, eigentlich immer irgendwo bei uns herumfliegt *tüdelü*. In unseren Esstisch sind wir jedenfalls beide sehr verliebt!

Die Küche hat nun anstatt der beiden "Edelstahlpötte" eine schöne Hängeleiste für Kochlöffel und Co. erhalten. Das sieht gleich viel schöner aus.

Das Arbeitszimmer hat nun auch eine richtige Lampe. Die Montage war etwas krampfhaft, aber jetzt geht sie ;) Ein schönes Expeditregal mit Schubladen haben wir ebenfalls für unser Arbeitszimmer besorgt, das steht zurzeit aber noch im Wohnzimmer, da wir das noch im Arbeitszimmer stehende Eckregal erstmal ins Gästezimmer hieven müssen. Und Sven hat sich Regale für seine Arbeitszimmerseite ausgesucht, die wir bald aufhängen wollen.

Unsere Bäder haben mittlerweile auch richtige Lampen über den Spiegeln hängen. Da die Leuchtmittel jedoch nicht wirklich passen, gibt es davon noch keine Bilder. Es wird auf jeden Fall immer wohnlicher bei uns. Letzte Woche haben wir beide unser Haus das erste Mal so richtig genießen können!

Freitag, 27. September 2013

Noch mehr Einrichtung

In den letzten Wochen/Tagen haben wir bei uns im Haus natürlich weitergemacht und einige Lampen installiert, Regale angebracht und Kartons geleert. Da ich nicht zig einzelne Beiträge schreiben wollte, habe ich erstmal ein paar Bilder gesammelt. Diese zeige ich euch heute!

Wandlampe (Esstisch)

Also einen neuen Esstisch haben wir noch nicht gekauft, aber dafür die Lampe für den späteren Essbereich. Das war sogar die erste Lampe, die wir für unser Haus gekauft haben und zwar noch während der Trocknungsphase im August. Wir finden sie beide total klasse und sie passt perfekt an die Wand. Wir haben uns gegen einen Deckenauslass entschieden, da wir unseren Esstisch mal längs und mal quer hinstellen und evtl. auch mal von der Wand abziehen werden, wenn mehrere Gäste da sind, so dass Hängelampen total unpraktisch gewesen wären. Die DVD Regale, der schwarze Tisch und der Dekokamin müssen natürlich weg wenn wir uns endlich mal für einen Esstisch entschieden haben ;)

Im Schlafzimmer haben wir letztes Wochenende auch endlich unseren Betthimmel angebracht. Das war vorher so kahl und ist jetzt so gemütlich! Die beiden Nachttischlampen haben wir uns letztens beim Möbelschweden passend zu unserer neuen Schlafzimmerlampe gekauft. 

Beim Aldi gab es neulich Außenlampen zu kaufen und da haben wir doch gleich mal zugeschlagen und uns eine Lampe für die Terrasse ausgesucht! Hier einmal schräg aus dem Schlafzimmer geluschert ;)

Und so sieht sie in Aktion aus. Sven hat sie gestern erst installiert. Den Test hat sie auch abends bestanden, denn sie leuchtet genau den überdachten Bereich unserer Terrasse aus. Wir freuen uns!

In Diele und Flur haben wir unsere alten Lampen aus der Wohnung wieder angehängt. Die sind gelb/orange und passen auch im Haus noch zur Wandfarbe. Es ist wirklich Zeit für eine neue Garderobe, aber dafür müssen Diele und Flur erstmal noch renoviert werden.

Flur

Hier soll nach der Wasserschadenbeseitigung dann mal der Dekokamin (rechts) stehen. Mal sehen, ob er sich da gut macht und ob wir dann auch daran vorbei in den Flur kommen. Jedenfalls ist es erstmal so geplant.

Habt ihr den Elch gesehen? Der hängt bei uns über der Schlafzimmertür ;)

Und hiermit beweisen wir, dass wir in der letzten Woche wirklich fleißig waren. Unser Wohnzimmer ist ohne die störenden Kartons SO groß!

Auch Yoshi hat eine neue Lampe bekommen. Glücklicherweise konnte ich im www genau die gleiche Lampe ergattern, die wir all die Jahre zuvor auch schon hatten (E27 Fassungen). In neu und dieses Mal sogar in weiß! Die Rückwand hatte ich bereits vor einigen Tagen an das Aquaterrarium geklebt, das war ein Krampf ;)

Ein Klofoto muss ich euch jetzt auch noch zeigen ;) Wir haben nämlich beschlossen das kleine Regal mit den Körben doch im Bad aufzuhängen! Nun brauche ich aber noch einen Seestern und irgendetwas Drittes zum Hinhängen. Das süße rosafarbene Seepferdchen und die hellblaue Schildkröte habe ich geschenkt bekommen *freu*, wenn die nicht gut ins Bad passen.

Im Gäste-WC haben wir zwar den Unterschrank und den Spiegel noch nicht angehängt, dafür gibt es seit einer Weile schöne Edelstahlhaken für Gäste- und Handtücher - ebenfalls im Bad! Wir haben uns für Klebehaken von Tesa entschieden. Die sehen echt chic aus, man muss sich aber daran gewöhnen, dass man die Handtücher beim Händeabtrocknen immer sofort in der Hand hat und diese nicht hängenbleiben. Gewöhnungssache!

Auch in unser Arbeitszimmer haben wir noch weitere Stunden investiert und mittlerweile habe ich auch die erste Grußkarte dort gestaltet.

Hereinspaziert in meine kreative Welt!

Meine Arbeitszimmerseite ;)

Mein Blick in Richtung Svens Arbeitszimmerseite.

rechte Zimmerseite

Svens Seite muss natürlich noch optimiert werden und auch die rechte Seite ist noch immer nicht ganz nach meinem Geschmack, aber ich brauche erstmal Zeit und Lust um meine Schubladenboxen alle weiß zu streichen. Noch dazu bin ich mir gar nicht sicher mit welcher Farbe ich das am besten mache, nicht dass mir die Schubladen ständig zukleben ;)

Jetzt haben wir glücklicherweise eine Woche Urlaub, die wir neben Hauseinrichtung hoffentlich auch zum Relaxen nutzen werden. Und danach erzähle ich euch dann mal die Story über unseren Telefonanschluss, den wir bisher immer noch nicht haben!