Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Freitag, 11. Januar 2013

Bodenplatte Teil 2

10.01.2013

Wir haben eine Bodenplatte! Wir können es noch gar nicht fassen. MK ist echt unglaublich schnell! Wir sind total begeistert.

Heute war der große Tag, Sven und ich waren das erste Mal gemeinsam auf unserer Baustelle. Nach der Arbeit habe ich Sven am nächstgelegenen Bahnhof abgeholt und wir sind zusammen zum Grundstück gefahren. Als wir dort gegen 16:00 Uhr eintrafen, waren einige Bauleute noch da und Sven konnte u. a. Herrn Keller jun. kennenlernen. Das war natürlich super!

So sieht es seit heute aus. Die Bodenplatte wurde natürlich zugedeckt. Das Wetter hat heute ja gnädigerweise auch mal besser mitgespielt. Es fielen zwar immer mal wieder ein paar Schneeflocken, die aber nicht weiter schlimm waren.

Das ist schon echt eine Mega-Bodenplatte, aber man darf halt nicht vergessen, dass wir einen Winkel-Bungalow bauen und alles auf einer Etage haben werden. Wir waren heute ein wenig erschrocken darüber, wie dicht das Wohnzimmer an der Mauer/der Eiche sein wird. Auf den Zeichnungen wirkte das ganz anders. Wir haben das Gefühl, dass die Mauer evtl. etwas weiter auf unserem Grundstück steht, als unsere Grundstücksgrenze auf dem Kastaterplan eingezeichnet ist. Bisher waren wir davon ausgegangen, dass die Mauer auf der Grundstücksgrenze steht. Beizeiten müssen wir das mal abklären.

10.01.2013

11.01.2013

Wie besprochen wurde heute auch das Grundstück/die Straße bearbeitet. Na, das sieht ja schonmal viel besser aus!

Die Gemeindestraße (kann man sowas wirklich als Straße bezeichnen?) ist allerdings die reinste Matschbahn. Aber was soll man machen, wenn es tagelang nur regnet? Die Baufahrzeuge müssen ja irgendwie zum Grundstück kommen.

09.01.2013

11.01.2013

Mit den Winkelstützen sind sie heute leider noch nicht ganz fertig geworden, die werden dann am Montag zu Ende verbaut, jedoch ist unsere Baustraße jetzt so gut wie fertig. Hihi, unsere Auffahrt wird sogar schon als Auffahrt und Parkplatz genutzt!

Einmal zwischen die Grenzen geluschert. Es ist echt enorm, wie toll die Hangsicherung wird. Wir hatten uns das alles viel schlimmer vorgestellt. Wobei wir uns auch heute noch nicht so genau vorstellen können wie unser Carport da mal stehen wird. Wir werden dann ja eine Mauer darin haben. Die Stützen/Fundamente sollen links von den Winkelstützen stehen. Wir sind gespannt!

Und einmal das volle Ausmaß der Winkelstützen. Günstig ist die Hangsicherung ja nicht gerade! Aber die verschiedenen Erdschichten des Nachbargrundstücks sind total interessant ;)

Interessant ist auch, was so zutage kommt, wenn man sein Grundstück begradigt. Wie ich ja schon mehrfach erwähnt habe, stand vor einigen Jahren mal ein alter Hof auf der ganzen Fläche, die jetzt insgesamt in 5 Grundstücke aufgeteilt wurde. Ich habe keine Ahnung was das mal gewesen ist, es ist jedenfalls kein Teil unserer Mauer (Grundstücksumzäunung), die ist dort nämlich grau. Ob das hier mal ein alter Kriechkeller war? Na ja, jedenfalls müssen wir uns jetzt überlegen, wie wir dieses abgerissene Teil wieder versteckt kriegen ;) In dieser Ecke soll später mal unser Gartenhäuschen stehen, da sieht man das dann wahrscheinlich eh nicht mehr. Unser Grundstück hat echt eine Geschichte!

Es ist aber auch echter Wahnsinn wie viel  Höhenunterschied wir hier hinten zu den Nachbarn haben. Und wenn man sich dann wieder zur Gemeindestraße nach vorne umdreht, dann hat man zurzeit diesen Ausblick:

Unser Garten! *lol*

Herr Keller jun. meinte heute aber, dass die Berge am Montag zum Großteil weg sein werden. Wir sind jetzt natürlich gespannt wie viel ein Großteil ist ;)

1 Kommentar:

Christin hat gesagt…

oh was für ein toller Start ins neue Jahr! Hach das sieht doch schon richtig vielversprechend aus, hoffentlich geht es genauso weiter.
Liebe Grüße von uns...