Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Dienstag, 15. Januar 2013

Die Hangsicherung ist fertig

Man waren wir gestern und heute aufgeregt, aber ich bin erst heute in der Mittagspause zur Baustelle gefahren, um zu sehen, ob alle Arbeiten erledigt sind. Wie es scheint, ist MK gestern wirklich soweit erstmal fertig geworden.

Der heutige Blick über die Mauer. Die Baustelle wurde komplett geräumt und unsere Bodenplatte verweilt nun erst einmal im Winterschlaf. Alles ist mit einer "Puderzucker"schneeschicht bedeckt. Es sieht total friedlich aus.

Vor der Mauer hat sich jetzt auch das Schild von Herrn Gehrhus dazugesellt =)

Die Gemeindestraße ist jetzt zum Glück auch kein matschiges Elend mehr.

11.01.2013

15.01.2013

Die Winkelstützen wurden nun alle eingebracht und unser Grundstück auf der linken Seite wieder verfüllt. Leider fällt mir immer erst abends auf den Fotos auf, was ich mir noch hätte vor Ort ansehen sollen. Auf dem aktuellen Bild steht die Mauer ja nun vorne ziemlich weit raus. Vor Ort sah das gar nicht so wild aus.

Diese "Lappen" die da noch hängen sind sicherlich Abdichtungen hinter den jeweiligen Stoßstellen der Winkelstützen, die verhindern sollen, dass Wasser von den Nachbarn auf unser Grundstück läuft. Ich gehe davon aus, dass die Reste noch abgeschnitten werden, wenn es nach dem Wintereinbruch auf der Baustelle weitergeht.

11.01.2013

 15.01.2013

Im hinteren Bereich wurde das Grundstück noch ein ganzes Stück aufgeschüttet, denn als ich hier am Freitag stand, da konnte ich gegen Nachbars Grundstück schauen. Jetzt gucke ich normal rüber. Und die alte ausgegrabene und abgerissene knallrote Mauer ist nun auch fast komplett wieder verschüttet. Sehr gut! 

Und weil's so schön ist, hier noch einmal in die andere Richtung geschaut ;)

Und von dort nach links gedreht. Diesen Anblick müssen wir jetzt noch genießen. Denn sobald das Haus steht, können wir von dort nicht mehr in diese Richtung schauen! Ich find's total schön mit den vier Bäumen. Hier war letzte Woche übrigens noch ein Erdhaufen zu sehen, da kam ich hier gar nicht ran.

10.01.2013

 15.01.2013

Auf den ersten Blick sieht unser Erdberg noch immer gigantisch aus! Aber wenn man mal vergleicht, dann sieht man doch, dass er schon kleiner geworden ist. Gut, dass wir regelmäßig Fotos machen. In den höchstens 10 Minuten, die ich in der Mittagspause da sein kann, übersehe ich doch so einiges was mir erst später auf den Bildern auffällt.

Jetzt warten wir natürlich sehnsüchtig darauf, dass sich der Winter wieder verzieht und es mit dem Rohbau weitergehen kann! Mal sehen wann es soweit sein wird. In den nächsten 1,5 Wochen sieht es aber leider eher schlecht aus...

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Hallo finde deinen Bericht klasse
bin gespannt wie es weiter geht
werde den Hausbau verfolgen
m.l.Grüßen Brigitte.

Christin hat gesagt…

Sagt mal wir haben da eine Frage...unsere Nachbarn haben schon angefangen zu bauen, liegen aber ein gutes Stück tiefer als wir. Wir wollen aber nicht so viel Erde abtragen, a) weil das ja auch gut Geld kostet und b) weil es dann Probleme mit der Abwasserleitung gibt. Jetzt haben wir uns gefragt, ob wir da was abstützen müssen oder unsere Nachbarn, die ja tiefer liegen. Wie habt ihr das denn geregelt???
Liebe Grüße

~* Jay Jay *~ hat gesagt…

Hallo Christin,

da wir unser Grundstück abgetragen bzw. begradigt haben, haben wir auch die Kosten für die Hangsicherung getragen. Das Nachbargrundstück musste abgesichert werden und da wir in die "natürlich Verhältnisse" eingegriffen haben, waren wir für die Sicherung des Nachbargrundstücks zuständig.

Liebe Grüße
von Franzi

Christin hat gesagt…

Ah okay...DANKE für die schnelle Antwort! Dann schauen wir mal, was das bei uns gibt...abgetragen haben ja die Nachbarn ;)
Liebe Grüße