Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Samstag, 9. Februar 2013

Heimlicher Fortschritt am 09.02.2013

Heute haben wir meine Großeltern abgeholt und sind mit ihnen zu unserem Grundstück gefahren. Sie waren doch so furchtbar neugierig, wohin wir denn wohl ziehen werden, da konnten wir ihnen den Wunsch zum Grundstück zu fahren doch nicht ausschlagen!

Von Weitem sahen wir das! Wieso steht denn da ein Kran? WAS? Der steht auf unserem Grundstück??? Boah und da sind überall Steine!

Ihr könnt euch sicher vorstellen wie verblüfft wir waren, denn wir hatten keine Ahnung, dass in dieser Woche die Bodenplatte ausgepackt, die Steine für das Außenmauerwerk geliefert und ein Kran aufgebaut würden! Eigentlich war vereinbart, dass man uns informiert, wenn es weitergeht, aber dieser Fortschritt erschien MK evtl. noch nicht wichtig genug ;)

Wir sind auf jeden Fall hocherfreut, denn so wie es scheint, wird es dann jawohl mit unserem Rohbau bald losgehen. Für nächste Woche sind Temperaturen von 1-2°C tagsüber angesagt und nachts nur geringe Minustemperaturen (Vorhersage von Freitag). Wir dachten jedoch nicht, dass dies schon ausreichen würde um weiterzumachen! Wir lassen uns jetzt überraschen! Ab nächster Woche dürfte unser Bauleiter auch aus dem Urlaub zurück sein, da erhalten wir sicher neue Infos.

Na gut, jetzt habe ich mich all die Zeit gedrückt, jetzt gibt's auch mal ein Foto von mir und zwar auf unserer zukünftigen überdachten Terrasse! Im Hintergrund der Garten nach Nordwesten.

Und hier der Garten in Richtung Südwest. Nun kann man sich das doch schon etwas besser vorstellen. Ist gar nicht so winzig, wie er erst schien.

Unser regelmäßiges Auffahrt-Foto. Was hier auf der Baustraße nun schon alles stand. Bagger, LKW und jetzt ein Kran!

Und was für einer! Sven und meine Oma L. sind hier gerade auf dem Weg ins zukünftige Wohnzimmer ;)

Die MK Bau GmbH hat sogar ihren eigenen Kran. Wir sind immer wieder begeistert, dass die Firma so gut ausgestattet ist. Dadurch geht alles viel schneller und muss nicht erst umständlich über drei Ecken organisiert werden. Echt klasse!

Ist die 1. Reihe etwa schon fertig?

Die stolzen Bauherren :)

Und das passiert, wenn man Familientreffen auf dem Grundstück macht *kicher*. Meine Eltern sind nämlich mit meiner Tante und meinem Onkel im Gepäck noch dazugekommen. Kunst im Schnee auf der Bodenplatte von meiner Mum.

Bevor meine Eltern, Tante und Onkel kamen sind wir mit meinen Großeltern noch schnell zum Deich gefahren.Wir wollten ihnen schnell die Umgebung zeigen.

Vor 1,5 - 2 Wochen war ja Hochwasser (Elbe) und wie man sieht hat sich das auch hier etwas bemerkbar gemacht. Gut, dass wir noch ein Stück vom Deich entfernt wohnen werden ;)

Nachdem wir uns dann auf dem Grundstück noch einmal mit allen gründlich umgesehen haben und mir alle versicherten, dass das Haus groß genug wäre (Ahhh, wo sollen denn da bloß all die Räume hin? Zurzeit sieht es in meinen Augen so aus, als würde das alles VIEL zu klein sein!) und das nur täuscht, haben wir uns dann verabschiedet und sind alle unserer Wege gegangen. Oma und Opa sind bei meinen Eltern dazugestiegen und wir zwei sind zum Bauhaus gefahren, weil wir uns die Kilsgaard Türzargen noch einmal live ansehen wollten. Tja, nur blöd, wenn man sich nicht merkt in welchem Bauhaus das war. Wir sind zuerst nach Moorfleet gefahren, nur um festzustellen, dass die Türzargen beim Bauhaus in Bergedorf ausgestellt waren *hmpf*. Also wieder zurück... Unsere Wahl ist nun auf diese Türzarge gefallen:

Der Aufpreis für beide in Frage kommenden Zargen belief sich auf 26,50 Euro pro Stück. Da war eigentlich schon klar, dass es die obige werden würde. 1. weil sie zwei dieser Profile hat und 2. weil sie breiter ist. Und auch live hat sie uns heute überzeugt, die andere Zarge sah langweilig aus! Also haben wir jetzt nochmal 212,00 Euro Mehrkosten produziert, aber ich denke sie sind es wert!

Keine Kommentare: