Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Freitag, 8. Februar 2013

Spaß mit der E.ON Avacon

Nachdem wir letzten Samstag feststellten, dass wir jetzt einen Baustromzähler/-kasten auf dem Grundstück haben, ließ das Schreiben der E.ON Avacon nicht lange auf sich warten. Dieses hatten wir gestern im Briefkasten. Es handelte sich um die Vertragsbestätigung. Ich wusste schon beim Öffnen des Briefes, dass ich garantiert hinterhertelefonieren muss (ich kenne das ja schon von meiner Arbeit *lol*) und tatsächlich. 

"Willkommen ... blabla.... Sie erhalten zuverlässig von uns Strom [ach ja?]... blabla... monatlicher Abschlag 123,00 Euro". WTF? Baustrom kann doch nicht soooo teuer sein? Ich habe uns schon monatlich knapp 320,00 Euro an Stromabschlägen zahlen sehen (für die Wohnung und "das Haus"). 

Ich habe dann heute Morgen gleich mit der E.ON telefoniert. Nachdem ich unseren Nachnamen und die Hausnummer der Verbrauchsstelle habe korrigieren lassen, habe ich dem Herren aus dem Callcenter mitgeteilt, dass es sich bisher nur um eine Bodenplatte und einen Baustromzähler handelt. Erstmal wollte er von mir dann die Zählernummer des Baustromzählers wissen. Ich habe dann geantwortet, dass ich davon ausgehe, dass es sich bei der Nummer, die auf dem Schreiben angedruckt ist, jawohl um die Zählernummer des Baustromzählers handeln wird *lol*. Das werden wir morgen aber auf jeden Fall überprüfen, denn bei E.ON ist leider alles möglich. Nun ja, nachdem er mir einen Leerstromabschlag von "10,00 - 15,00 Euro oder was meinen Sie?" [Hallo? Ich bin der unwissende Kunde!] anbot, habe ich den Baustromabschlag nun auf 25,00 Euro erhöht, da ich befürchte, dass die Heizung die ersten Wochen evtl. auf Strom heizen wird und wir dadurch einen höheren Verbauch haben werden als normal. Aber das weiß ich ehrlich nicht, denn ich habe noch nie gebaut und wer weiß wann es weiter geht und wie die Witterung dann ist?!

Nun warten wir mal den korrigierten Abschlagsplan ab. Mal sehen, ob sie dann auch den richtigen Nachnamen auf ihrem Schreiben stehen haben werden *kicher*.

1 Kommentar:

Aileen und Patrick hat gesagt…

Hallo Ihr Beiden,

ich bin gerade auch Euren Blog gestoßen. Werde ihn weiter verfolgen. Wir haben ja in etwa zeitgleich angefangen und bauen auch einen Bungalow; auch unser Grundstück ist ähnlich groß...und das Problem mit Eon haben wir auch ;). Bei uns wollten Sie 150,- € Baustrom/Monat...LG und alles Gute für Euren Bau, Aileen