Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Mittwoch, 6. März 2013

Es wird ein Winkelbungalow

... oder besser gesagt - es IST (schon fast) ein Winkelbungalow! Ich kann mich nur wiederholen - Wahnsinn wie schnell das alles geht!

Es fehlte heute nur noch eine Innenwand und zwar die zwischen Arbeits- und Schlafzimmer. Vorbereitungen für den Ringanker wurden auch schon getroffen. Morgen geht's damit los!

Hereinspaziert! Jetzt zeigt unsere Diele ihr volles Ausmaß! Schön! Endlich können wir Besuch empfangen, ohne hintereinander in unserem Miniflur zu stehen. Der ist hier in der Wohnung nämlich wirklich ziemlich eng. Deshalb haben wir auf eine großzügige Diele viel Wert gelegt.

Links abgebogen - unser Flur! Und der ist überhaupt nicht "echt schmal", wie ich gestern noch behauptet habe! Okay, hier für das Foto stehe ich in der Küche, ganz sooo lang ist der Flur in echt also nicht ;) Aber trotzdem echt gut proportioniert. 

Vom Flur aus gesehen hinten links ist ja unser Gästezimmer. Hier habe ich mal von außen hineingeknipst, denn auf den "Innenfotos" kann man kaum noch etwas erkennen, jetzt wo die Wände stehen!

Das ist der Blick vom Gästetzimmer in den Flur. Der knickt hier hinten ja ab. Nach rechts schaut man von hier durch den Flur ins Schlafzimmer und links ist das Arbeitszimmer.

In das Arbeitszimmer kann man momentan noch durch das Schlafzimmer luschern ;)

Schlafzimmer rechte Seite.

Schlafzimmer linke Seite (durch das Terrassenfenster geknipst).

Im Wohnzimmer stehen nun ebenfalls alle Wände und jetzt wissen wir auch, dass unser Esstisch auf jeden Fall noch Platz darin haben wird.

Noch einmal ein Blick ins Bad - hier: Trennwand zwischen Dusche und Badewanne. Wir hatten bereits im September kurz angesprochen, dass wir eine Ablage in der Trennwand haben möchten. Das war für den Bauantrag nicht relevant, also wollten wir später noch einmal darüber sprechen. Wir hatten es dann letzte Woche noch einmal angesprochen und irgendwie verlief sich das dann wieder. Außerdem wollten wir die Wand nicht deckenhoch haben, da der Duschbereich sonst einfach nur dunkel ist, das hatten wir aber noch nicht angesprochen. Dass die Trennwand mit zum "Bausatz" gehört, wussten wir nicht. Als ich heute den Maurer darauf ansprach, meinte er, wir sollen das unbedingt noch heute mit Herrn Keller klären, da sonst morgen das Bauteil für den Ringanker oben drauf kommen würde. Wir haben also heute Abend noch mit unserem Bauleiter gesprochen. Alles gar kein Problem! Der oberste Stein der Trennwand wird morgen wieder entfernt und die Duschablage wird herausgeflext. Super! Jetzt müssen wir uns "nur noch" Gedanken über die Fliesen"schild"höhe machen *lol*.

Herr Keller hat heute den Bereich um das Haus herum mit dem Bagger geglättet. Jetzt ist der Terrassenbereich schön glatt. Macht doch gleich viel mehr her!

Und gaaanz langsam kriegen wir eine Vortstellung davon wie groß unser Garten mal sein wird *freu*.

Alles schön freigebaggert.

Auch vor dem Haus kann es weitergehen.

Heute Nachmittag hatten wir ja den Vororttermin zum Aufmessen der Fenster mit der Firma MFT Fenster GmbH, die für unsere Fenster, die Haustür und die Außenrollläden zuständig ist. Es wurde also viel gemessen, überlegt und entschieden. Wir haben festgelegt auf welcher Fensterseite die Fenstergriffe sein sollen und bei den doppelflügeligen Fenstern entschieden, dass alle, bis auf das große Wohnzimmerfenster, keinen "Steg" in der Mitte haben sollen. Hier musste dann entschieden werden, welcher der Fensterflügel zuerst geöffnet werden kann. Morgen um 11:00 Uhr haben wir dann ja den Bemusterungstermin für die Fenster, Haustür und Außenrollläden. Hausaufgabe bis morgen: überlegen, ob wir die Außenrollläden per Funkfernbedienung bedienen können wollen. Na klar wollen wir das, aber das ist natürlich eine Frage des Aufpreises! Das klären wir also alles morgen.

Diesen Anblick musste ich einfach noch festhalten!

Wir haben heute Getränke für die Handwerker mitgebracht. Von den Mauerern haben wir dann heute erfahren, dass sie am Samstag schon auf der nächsten Baustelle eingesetzt werden. Schade, wir wollten eigentlich gerne noch Muffins vorbeibringen. Morgen werden wir es nicht schaffen und Freitag sind sie bestimmt nicht bis 15:30 Uhr vor Ort, auch wenn ich das natürlich testen werde, vielleicht erwische ich sie dann ja doch noch!

Während unseres Telefonates mit Herrn Keller konnten wir noch einige offene Punkte klären. Z.B. das Thema Gewährleistung. Es ist ja so, dass wir unseren Bauvertrag mit der Bauagentur Gehrhus abgeschlossen haben. Herr Gehrhus hat dann mit der MK Bau GmbH einen Abtretungsvertrag abgeschlossen. Somit ist also nicht mehr die Bauagentur für evtl. Gewährleistungsansprüche zuständig sondern die MK Bau GmbH. Da diese jedoch nicht namentlich in unserem Vertrag erwähnt wird, waren wir uns da etwas unsicher. Herr Keller hat uns aber heute bestätigt, dass MK durch den Abtretungsvertrag unser Ansprechpartner für Gewährleistungsansprüche ist! Wir sollen diesen Vertrag in Kopie abfordern. Gut, dann können wir unsere Vertragsunterlagen damit vervollständigen.

Des Weiteren hatten wir um ein Angebot für eine größere Bodeneinschubtreppe gebeten. Uns wurde nun aber davon abgeraten eine größere zu nehmen, da (wenn ich es hoffentlich korrekt wiedergebe) sich diese durch die Restbaufeuchte, die noch 1 bis 1,5 Jahre im Haus sein wird, verziehen und somit undicht werden kann, was bei einem Kaltdach nicht so prickelnd wäre. Wir werden also mit der "Minivariante" leben müssen, da wir nun beim Standardmaß bleiben werden.

Und dann wurde uns mitgeteilt, dass bereits am MONTAG das Dach gerichtet wird! Ist das nicht der Wahnsinn? Ja, ich weiß, ich wiederhole mich schon wieder! Das Thema Richtfest hatten wir schon eine ganze Weile auf dem Zettel, sollen wir oder sollen wir nicht? Da wir ja nun schon morgen Urlaub haben, können wir nicht am Montag schon wieder Urlaub nehmen. Also wird es kein offizielles Richtfest geben. Über ein nachträgliches Richtfest am Samstag danach ist noch nicht das letzte Wort gesprochen. Mal sehen ;)

Außerdem haben wir heute den Grobterminplan von MK erhalten. Also wenn das wirklich alles so klappt, dann könnten wir schon im Juli im eigenen Haus sein! Dann müssen wir demnächst ja auch unsere Wohnung kündigen. Wir werden diese allerdings lieber einen Monat länger behalten, man weiß ja nie, auch wenn das natürlich eine finanzielle Doppelbelastung ist.

Kommentare:

Natascha´s Werke hat gesagt…

hallo liebe jayjay....

ich verfolge deinen baublog eher unregelmässig, weil mir die zeit fehlt. aber heute musste ich mal wieder luschern kommen...

wow... wie flott es doch geht... und ohja das kennen wir auch mit ned pünktlich fertig werden usw....

aber vielleicht könnt ihr ja mit eurem Vermieter reden, ob ihr evtl verlängern könnt.....

lg
natascha

tobi wolters hat gesagt…

Sehr schöner Baublog hier, habe ich durch Zufall entdeckt und erstaunlich viele Parallelen zu meinem entdecken können, sieht fast genauso aus:-) hoffe die haben den kleinen" Kran" nicht eingebaut hehe...