Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Dienstag, 19. März 2013

Und weiter geht's...

... so dachten wir zumindest noch am Sonntag! Gestern Morgen dann ernüchternde 13 cm Neuschnee "juchu". Und auch heute schneit und schneit es, wenn auch nur ganz zarte Miniflocken, dafür beständig. Gestern im Radio sagten sie, dass es so einen Winter nur einmal in 20 Jahren gibt. Ja schön und das muss dann natürlich genau in DIESEM Jahr sein, was?! Der absolute Albtraum für alle Baufirmen und Bauherren! Und wir dachten, wir hätten unsere schlechte Phase überwunden, denn genau wie bei vielen anderen Bauherren auch, fing unser Hausbauabenteuer ganz und gar nicht so an, wie wir es uns vorgestellt hatten. Endlich ging es mal so richtig schön vorwärts und jetzt das. Da ist man drauf und dran den Kopf in den Schnee... ähhh... Sand zu stecken.

Schlimm ist, dass man so machtlos ist und irgendwie nicht wirklich weiterkommt. Klar, auf der Baustelle bei dem Wetter natürlich eh nicht, aber auch an anderen Stellen nicht. So sind wir zurzeit ein wenig angefressen, weil unsere Bank die letzte Zahlung unseres Erachtens etwas herausgezögert hat. Meine Nachfrage hat nun ergeben, dass heute gezahlt wurde. Wir hatten den Zahlungsauftrag jedoch bereits am 09.03.13 persönlich dort eingeworfen. 

Außerdem gestaltet sich die ganze Budgetplanung etwas schwierig, da wir die Mehrkosten für unsere Fenster/Haustürwünsche noch immer nicht erhalten haben. Meine Rückfrage beim Fensterbauer hat ergeben, dass es mit der vorgegebenen Haustürgröße Probleme gäbe, die erstmal intern geklärt werden müssten. Die neue Lösung hörte sich auch gut an, jedoch sind wir durch den Baustopp momentan sehr ungeduldig und wir hätten natürlich supergerne schon einmal den Entwurf für die Haustür gesehen und uns Gedanken darüber gemacht, was wir uns an Insektenschutz und Rollladenfirlefanz nun finanziell leisten wollen/können oder eben auch nicht. Wir haben ja z. B. die Sanitärobjekte noch nicht bemustert und die Elektroplanung wird uns sicherlich auch noch um einiges mehr kosten als der Standard. Wie gesagt, es ist momentan ziemlich schwierig das Ganze so richtig zu planen, solange noch nicht alle Termine durch sind. Und leider wächst das Geld ja nicht auf den Bäumen, schade eigentlich! 

Von MK haben wir dann ein Angebot über die Entwässerung (Regen- und Schmutzwasser) sowie die von uns gewünschte Zisterne erhalten, doch bei der erneuten Durchsicht unserer Unterlagen von der Gemeinde stellten wir fest, dass der Schmutzwasseranschluss nur durch von der Gemeinde zugelassene Betriebe hergestellt werden darf. Wieder so eine doofe Sache. Die Firmen kennen doch die Gegebenheiten gar nicht! Und der "vorhandene" Graben, in den wir das Regenwasser leiten sollen, existiert noch gar nicht! Den muss der Bauer ja erst noch erstellen lassen. Hoffentlich bald!
EDIT 27.03.2013: Bereits am 25.03.2013 hatte ich mit Herrn Keller noch einmal über die Entwässerung gesprochen und wir haben da etwas falsch verstanden bzw. es war aus den uns von der Gemeinde überreichten Unterlagen so nicht ersichtlich. Da der Abwasserabzweiger bereits 1m auf unserem Grundstück liegt, darf jede Tiefbaufirma von uns mit der Erstellung des Abwasserschachtes beauftragt werden. Meine Rückfrage bei der Samtgemeine hat dies ebenfalls bestätigt. Die Liste der zugelassenen Tiefbauer ist dann wirksam, wenn es um Arbeiten im öffentlichen Bereich geht. Wir möchten hier ja keinen Mist verbreiten!

Zentralstaubsaugertechnisch sind wir uns nun, nachdem wir ein drittes Angebot eingeholt haben, einig, dass wir die Rohre und Dosen selbst verlegen/setzen werden. Ich hoffe sehr, dass wir das einigermaßen fachgerecht hinkriegen werden, aber wir haben bereits eine gute Anleitung bekommen und wissen nun auch wo und welches Gerät wir kaufen werden. Dazu später mehr in einem gesonderten Posting.

Wir hoffen jetzt einfach, dass das Wetter langsam mal erbarmen mit uns bzw. allen Bauherren und -firmen hat und es überall mal weitergehen kann. Und das nächste Posting hier wird dann hoffentlich wieder viel Positives beinhalten ;)

Kommentare:

Anna hat gesagt…

Immer einen kühlen Kopf bewahren! Was lange währt wird gut! Ich freue mich bei schönem Wetter von euch zu hören wenn es wieder voran geht! :-)
LG Anna

Susi hat gesagt…

Bloß nicht den Kopf hängen lassen. Für das Wetter kann keiner. Und Ewigkeiten kann das ja nicht mehr dauern, bis endlich der Frühling ausbricht.
Ruhe bewahren und mal einen Tee trinken. :-)
(Übrigens: 2010 hat es auch noch am 1. April geschneit... so ungewöhnlich ist das also nicht unbedingt.)

Aileen und Patrick hat gesagt…

Liebe Franzi,
wir können gerade so gut mitfühlen. Auch hier in Berlin hat es den ganzen Tag geschneit und unsere Laune kann gar nicht mehr tiefer sinken...
Aber leider kann man das Wetter nicht ändern und von daher heißt es weiter auf den Frühling hoffen, damit es weitergehen kann.
Gruß, Aileen