Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Freitag, 21. Juni 2013

Spachtelarbeiten und Gruselfunde

Zurzeit geht es bei uns Schlag auf Schlag! Heute wurden die Decken gespachtelt. Wir hatten das Spachteln der Decken und Wände in Q1 Qualität vertraglich mit vereinbart.

Diele

Küche

Also unser HWR hat es zurzeit nicht leicht. Auch heute hat er wieder gelitten. Nicht nur die Wände, an denen an einigen Stellen echt dicke Nasen Spachtelmasse kleben, auch unsere Hausanschlüsse haben etwas abbekommen...

Unser frisch installierter APL hat etwas abbekommen.

Flur

Arbeitszimmer

So und jetzt nochmal schnell raus. Bei dem heutigen Wetter ließ es sich ja richtig gut aushalten! Hier mal ein anderer Blick von unserer Privatstraße (die Grenze zwischen unserem Grundstück und der Privatstraße ist zurzeit nicht erkennbar!) in Richtung Regenwassergraben. Der Baustromzähler wurde gestern übrigens mitgenommen.

Während ich nach Knochen suchte, man sagte uns nämlich, dass beim Graben gestern so einiges an Gebein zum Vorschein kam *brrr*, habe ich das alte Hufeisen entdeckt, was man uns zur Seite gelegt hat. Cool!

Nicht so cool... die Rippe schaute aus unserem Erdhaufen heraus und neugierig wie ich war, musste ich sie herausziehen. Als es dann wirklich ein Rippenknochen war, ekelte ich mich natürlich halb zu Tode *buäh*. Gestern wurde wohl auch noch Gehörn gefunden und ich habe heute ein Stück Halfter entdeckt. Ich meine, wir wissen ja, dass auf unserem Grundstück mal ein Hof stand.

Wobei der Hof eigentlich weiter hinten stand. Hier sieht man es gut. Das Bild habe ich mir von bing.de gemopst. Genial, dass man den alten Hof dort noch findet ;) Unser Grundstück ist oben links zu sehen (unter der Kurve).  Oben rechts sind die beiden riesigen Bäume zu sehen, die heute (noch) stehen. Heute sind es insgesamt 5 Grundstücke und vom Hof findet man nur noch Einzelteile, z. B. alte Tellerscherben und viel Bauschutt. Dass wir bei uns nun aber auch Knochen ausgraben würden, das hätten wir nicht erwartet. Schon etwas ekelig.

Da erfreuen wir uns doch lieber an unserem neuen Glücksbringer, der hoffentlich von alleine abgefallen ist! Er verschönert nun den Bereich vor unserem Haus.

Keine Kommentare: