Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Dienstag, 30. Juli 2013

Die Suche hat begonnen...

Pünktlich um 7:30h standen die Monteure von TP vor der Tür und die Suche nach dem Leck begann. Es handelt sich nicht um den Außenwasserhahn, wie wir erst dachten. Es ist wohl ein Leck in der Warmwasserleitung. So wurde erst die Duscharmatur ausgebaut, dann eine Fliese entfernt. Es war nichts zu sehen, aber die Fließgeräusche kommen von der Dusche. Dann wurde unsere gerade erst installierte Duschtrennwand demontiert und eben waren sie dabei die Duschwanne auszubauen. Hierfür muss die komplette untere Fliesenreihe entfernt weden. Evtl. ist die Warmwasserleitung unter der Dusche undicht. Wir hoffen, dass sie das Problem damit schon gefunden haben und nicht das halbe Haus auseinander genommen werden muss.

Wir sind jetzt erstmal geflüchtet und sitzen mal wieder bei BK in Winsen. Die Klos hier sind schon unsere Freunde geworden ;) Wir wissen zurzeit noch nicht wie es weitergeht. Da der Wasserzähler mittlerweile über 10 m³ anzeigt, gehen wir davon aus, dass wir all das Wasser nun in/unter unserem Estrich haben. Das ist wirklich der Horror schlechthin ! Unsere Gefühle fahren Achterbahn.

Wenn ich nachher irgendwo Internetempfang in unserer Nähe finde, dann melde ich mich mit dem aktuellen Sachstand noch einmal zurück! Wir düsen jetzt erstmal wieder zurück zu unserem feuchten Häuschen *schnief*.

Kommentare:

Susi hat gesagt…

Oh Mann. Das klingt echt nicht gut. Ich drück Euch so fest die Daumen, dass ich schon gar nicht mehr richtig arbeiten kann hier im Büro.
Wahrscheinlich kann man Eure Gefühle gar nicht nachvollziehen, wenn man es nicht selber erlebt. Aber für mich wäre es auch die totale Horrorvorstellung...
Ich bin in Gedanken bei Euch. Kopf hoch!

Aileen und Patrick hat gesagt…

Ach du Sch****!! Das ist ja echt heftig, dass die jetzt anfangen müssen, das Bad auseinander zu nehmen :(
Ich drück' euch ganz doll die Daumen, dass es wirklich an der Wasserleitung bei der Dusche liegt und das Problem schnell geklärt werden kann! LG Aileen, die euch trotz Leck ganz herzlich zu eurem Häuschen beglückwünscht

Anne Wolff hat gesagt…

Ihr Armen...dabei sollte doch jetzt nach dem Umzug alles gut sein! Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass es nicht zu schlimm wird und eine schnelle Lösung gefunden wird!

Liebe Grüße, Anne

hauiline hat gesagt…

Hallo ihr zwei,

ich hoffe dass sie das Leck gefunden haben und nicht noch weiter aufbohren müssen.
Ich habe damit schon so einige Erfahrungen gemacht. Als wir in unsere Eigentumswohnung gezogen sind, kam plötzlich Wasser aus der Decke und zwar in allen Räumen ;) In der Wohnung über uns (und es war ein Neubau) war eine Leitung nicht richtig geschweisst und das Wasser hatte sich in der gesamten Decke verteilt und als die Decke voll war kam das Wasser bei uns in der Wohnung raus. ABER es hatte alles einen guten Ausgang!!! Unsere Nachbarn oben hatten zwar Dreck weil bei ihnen die Fliessen aufgestemmt worden sind aber das war auch alles. Die Decke ist quasi von selber getrocknet und es hat nie irgendwelche Stock oder Schimmelflecken gegeben und wir haben noch Jahre in der Wohnung gelebt. Bei uns sind die damals mit einem Gerät angerückt mit dem sie so ungefähr feststellen konnten wo das Wasser fliesst. Der Einsatz ist zwar sehr teuer, da das halt ein hochempfindliches Gerät ist, aber wie mussten es ja nicht zahlen. Später stellte sich dann heraus dass noch eine zweite Stelle undicht war und es musste wieder gebohrt werden. Ich hoffe ihr habe Glück weil ihr es sofort bemerkt habt und drücke Euch auch die Daumen dass der Schaden gering ist.
Als wir dann damals in unser Haus gezogen sind ist beim Bau die 'Weisse Wanne' beschädigt worden (ich glaube diese Bauweise gibt es nur bei Häusern mit Keller?! ka). Da war dann der gesamte Estricht im Keller voll Wasser und es mussten Löcher in die Fliessen gebohrt werden und es wurde mit speziellen Maschinen entwässert. Allerdings war dieser Schaden durch Grundwasser entstanden und eben nicht durch eine defekte Leitung und wir haben es erst gemerkt als es feucht die Wände hochzog :s

Liebe Grüße
Anja

Unknown hat gesagt…

So ein Mist.......
Schick Euch trotzdem gaaaaaaaanz viel Glück - zur Behebung des Problems......

LG Marion

smilahome hat gesagt…

Unglaublich. Ich drücke weiterhin die Daumen. Behalt die Nerven!
Komm her, ich drück Dich mal!

Dagi hat gesagt…

Liebe JayJay,

seit Monaten lese ich hier still mit, weil ich es so spannend finde, wie euer Haus entstanden ist. Wir selbst sind letzten Mittwoch in unser Haus gezogen (Bestandsimmobilie)und als das Internet wieder ging, musste ich sofort lesen, wie es bei euch aussieht. Was ich nun hier lese tut mir so leid für euch, das ist kein schöner Start :o( Ich drücke nun ganz fest die Daumen, dass das Leck schnell gefunden wird und kein großer Schaden entstanden ist! Fühl' Dich mal gedrückt, ich kann mir vorstellen, wie es in Deinem bzw. Eurem Innern grad aussieht.
Liebe Grüße und jede Menge Kleeblätter schickt Dir
Dagi

Die Bauarbeiter hat gesagt…

Oh nein! Das klingt richtig schlimm. Schon allein die Vorstellung, dass die ganzen Fliesen plötzlich wieder aufgerissen werden und es nicht klar ist, wo das Leck ist und wo das ganze Wasser hingelaufen ist! Wir drücken euch ganz fest die Daumen, dass das Lecke mittlerweile schon gefunden wurde und ihr bald endlich eure Ruhe im Haus genießen könnt!