Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Samstag, 6. Juli 2013

Grundieren/spachteln und Schock lass nach

Heute waren wir wieder fleißig. Den Maler haben wir heute getroffen und uns ein paar Tipps geben lassen. Wir wollten heute nämlich die Wände spachteln, damit wir nächstes Wochenende mit dem Streichen beginnen können. Tipp vom Maler: erst Wände grundieren, dann spachteln und dann streichen. Mist, dass wir unseren Helfern für heute allen abgesagt hatten, aber wir haben einfach alleine angefangen.

Wohnzimmerdecke - schön glatt

Das waren aber nicht wir! Die Decken haben wir lieber dem Profi überlassen! Wir haben uns das Gästezimmer als Übungsobjekt vorgeknöpft. Na ja, geübt hatten wir ja schon im HWR und der sah ganz furchtbar aus. Da hatten wir aber auch nur das Gröbste gespachtelt und es wurden durch die Installationen alle Wände wieder bekleckert. Da müssen wir ja eh nochmal ran.

Heute also das Gästezimmer! Alles abgeklebt, ausgelegt und los ging's. Grundierung auftragen und anschließend spachteln. Das hat so seine Zeit gedauert...

... aber es ist schon ganz gut geworden. Nur mit den Raumecken haben wir im Haus so unsere Probleme. Da hält die Grundierung/Farbe einfach nicht so gut *hmpf*. Hat da evtl. jemand einen Tipp für uns?

Anmerkung: Es handelt sich hierbei (Foto oben) nicht um den Endanstrich sondern erstmal nur um die Grundierung, die einen Weißanteil hat.

Morgen geht's dann weiter. Auf Anraten des Malers haben wir heute auch schon angefangen die blauen Randdämmstreifen (Estrich) zu entfernen. Natürlich haben wir die nicht komplett entfernt sondern mit dem Cutter abgeschnitten! Das sieht gleich so viel wohnlicher aus. Langsam verschwindet der Rohbau-Effekt wirklich. Muss er auch, denn in DREI Wochen ziehen wir schon ein! Wahnsinn!

Zwei kleine Schocks mussten wir heute verkraften. Im Badezimmer lief fröhlich ein Rinnsal Wasser aus dem Abfluss *kreisch*. Nach einer panischen E-Mail an Herrn Keller haben wir erstmal den Hauptwasserhahn abgedreht und das Restwasser aus der Leitung gelassen. Es hörte dann glücklicherweise auf aus der Wand zu laufen. Hoffen wir mal, dass da kein Wasser hinter die Fliesen gelaufen ist.

Auch unter der Heizungsinstallation sowie an den Rohren stand etwas Wasser. Als wir heute Abend nach Hause fuhren waren die Wasserflecken schon kleiner. Das werden wir morgen nochmal genauer beobachten und auf jeden Fall TP informieren. Kein Plan, ob das normal ist, wenn die Heizung Vollpower fährt.

E.ON wird sich auf jeden Fall freuen, denn der Stromzähler zählt während der Vollpower-Phase fleißig seine kWh's. Apropos E.ON. Wir haben heute unser Willkommensschreiben erhalten, jedoch ist dort nur ein Zähler aufgeführt. Da werden wir bestimmt noch ein zweites Schreiben erhalten.

Und ja, es war heute sehr warm im Haus. Aber es ist auch schön kuschelig, wenn man sich jetzt auf den Estrich kniet *hihi*. Morgen geht's dann mit der Netzwerkinstallation weiter und während die Männer damit beschäftigt sind, werde ich mich weiter um die Wände kümmern. Evtl. im Arbeitszimmer, mal sehen wonach mir morgen ist ;)

Heute Vormittag waren wir noch beim Dänischen Bettenlager und haben unsere neuen Badezimmermöbel "abgerufen", damit diese dann auch am Anfang unseres Urlaubs vor Ort zur Abholung bereitstehen *hibbel*.

Ach und unser Bau WC ist weg! Das wurde wohl schon gestern Vormittag abgeholt. Schade, das war immer eine gute Notlösung, wenn es mal gar nicht mehr auszuhalten war ;)

Keine Kommentare: