Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Sonntag, 7. Juli 2013

Netzwerkdosen und Schlafzimmer

Heute Morgen trafen wir uns mit Svens Freund und Arbeitskollegen, der uns netterweise die Netzwerkdosen installiert und angeschlossen hat.

Leider hatten wir nicht genügend passende Schrauben da, so dass nun ein Teil der Dosen noch aus der Wand hängt. Die Blenden haben wir erstmal weggelassen, da wir ja noch streichen müssen.

Sieht nun also erstmal so aus - dort, wo die Dosen bereits eingeschraubt werden konnten. Hier seht ihr das Arbeitszimmer. Links Franzi, rechts Sven ;)

Und während die Männer fleißig die Kabel auf das Patchfeld aufgelegt haben, habe ich die restlichen blauen Randdämmstreifen an der Oberkante Estrich abgeschnitten und mich danach dem Schlafzimmer gewidmet. Nee, nicht um zu Schlafen *lol*.

Groben Schmutz wegspachteln/-kratzen, Wände schleifen und Schalter, Steckdosen, Fenster, etc. abkleben.

Beim Grundieren und spachteln hat Sven mir geholfen. Nach 9 Stunden Arbeit waren wir dann aber auch echt platt und froh nach Hause fahren zu dürfen. Früher (also vor dem Hausbau) waren die Wochenenden irgendwie entspannender ;)

Unser Wohnzimmer haben wir heute schonmal eingerichtet *grins*. Praktisch, dass wir die alten Festivalstühle und den Minitisch all die Jahre im Keller stehen hatten. Auf der Baustelle haben sie uns schon gute Dienste geleistet.

Das ist der Blick aus dem Wohnzimmer 3/4 Nord Fenster (oben rechts im Bild). Wir haben heute glatt überlegt unsere Couch evtl. doch anders hinzustellen ;)

Unsere Küche ist auch schon drin ;)

Und hier steht schon alles für unsere Gäste bereit *lol*. Die hintere Ecke im Gästezimmer haben wir heute noch einmal grundiert. Sieht schon besser aus.

Leider lief auch heute wieder das kleine Rinnsal im Badezimmer, als wir den Haupthahn wieder aufgedreht und in der Küche Wasser genommen haben. Also wurde alles wieder zugedreht und dem Maler sowie den Fliesenlegern eine Nachricht hinterlassen. Wir haben sicherheitshalber auch das Standrohr dagelassen. Das wollte ich eigentlich morgen wegbringen, aber so könnte es ja noch genutzt werden, bis das Problem mit dem auslaufenden Wasser behoben wurde. Die Heizung tropfte heute auch ein klein wenig, aber heute Abend konnte ich keine frische Feuchtigkeit mehr erkennen. Vielleicht schwitzen die Rohre einfach. Die Vorlauftemperatur war heute mit 50°C eingestellt. Wir haben ganz schön geschwitzt. Aber das Estrichaufheizprogramm ist ja nun bald durch, dann wird's sicher wieder angenehmer im Haus.

Keine Kommentare: