Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Sonntag, 14. Juli 2013

Ran an die Wände Part II

Heute ging's weiter. Svens Mum konnte heute leider nicht, dafür hatten wir neben meinen Eltern und meinem Bruder noch zwei Freunde dabei. In nicht mal mehr zwei Wochen ziehen wir um und die Wände müssen fertig werden!

Leichter gesagt als getan! Krisenbesprechung... der Feuchtraumputz ist ja sehr rau, aber da oben links neben dem Fenster wurde beim Einbau der Rollladengurtführung eine große Fläche mit glatter Spachtelmasse bearbeitet *grummel*. Wie sieht das denn aus, wenn wir das nun einfach streichen?

Sascha war so frei und hat uns die Trennwand gespachtelt, damit wir hier eine ordentliche Fläche zum Streichen haben. Die Trennwand hatte von vorne tiefe Spuren und von der Seite zur Badewanne einen Fliesenkleberrand, den man bei einfachem Streichen immer gesehen hätte, da die Putzoberfläche dort anders war. Wir können ja aber schlecht die kompletten Wände glattspachteln... Das gleiche Problem haben wir übrigens auch im Gäste-WC.

Nun ist also alles abgeklebt, aber wir konnten nicht anfangen.

Dafür wurde das Schlafzimmer weiß gestrichen...

... und das Arbeitszimmer...

... und das Gästezimmer (die Kamera macht wieder Pseudoflecken!)

Der Flur wurde geschliffen, grundiert...

... und gespachtelt...

... und die Wohnzimmerwände noch einmal nachgespachtelt. Die Wand da geradeaus hat keine komischen Flecken, die kommen leider von der Kamera!

Wir haben am Wochenende zwar einiges geschafft, aber es steht weiterhin noch so viel Arbeit an. Wir sind alle total erschlagen! Ist halt nicht so einfach einen Rohbau zu streichen, dabei haben wir schon echt gute Farben aus dem Fachhandel genommen. Nur gut, dass zumindest das Schlaf- und Arbeitszimmer noch eine Schicht Abtönfarbe erhalten und ob wir das Gästezimmer noch einmal weißen, das werden wir nächste Woche entscheiden. Erstmal müssen wir aber dringend die Abtönfarben kaufen!

Ein großes Dankeschön an all unsere lieben Helfer, die für uns auf ihr Wochenende verzichtet haben *mwah*. Wir sind euch wirklich dankbar!

Keine Kommentare: