Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Dienstag, 13. August 2013

Der Putz reißt

Erst einmal möchten wir uns für all den Zuspruch bedanken, den wir innerhalb der letzten Wochen per Kommentar, aber auch per E-Mail erhalten haben. Es ist wirklich schön zu wissen, dass es da draußen so viele Leute gibt, die mit uns mitfühlen und bangen. Vielen Dank!

Morgen ist endlich der Tag der Tage und die Trocknungsfirma wird die erneute Feuchtigkeitsmessung durchführen. Ob die Geräte morgen abgebaut werden hängt vom Messergebnis ab. Natürlich hoffen wir, dass die Messung positiv ausfällt und die Renovierungsarbeiten beginnen können. Wir werden sehen.

(Auf Aufforderung der Firma Schmidt mussten wir die Bilder der Trocknungsgeräte entfernen)
Gerne würden wir unser Haus am Wochenende richtig einrichten, aber wir müssen weiterhin Geduld mitbringen. Leider haben wir bereits mehrere Schäden festgestellt, die vorher noch behoben werden müssen. Wie bereits erwähnt muss wohl das Laminat im Wohnzimmer vollständig ausgetauscht werden. Im Arbeitszimmer ist eine Ecke des Laminats hochgekommen.

Jetzt mussten wir feststellen, dass sich die Türzarge vom Schlafzimmer löst.

Riss im Putz - Arbeitszimmer

Des Weiteren wissen wir jetzt auch, warum Herr Keller uns von Bautrocknern abgeraten hat. Bei uns sind durch die Trocknung nun leider wirklich in jedem Raum die Wände (Putz) gerissen!

Das ist wirklich zum Heulen! Wir hatten uns alles in vielen Stunden mühseliger Arbeit schön hergerichtet, konnten unser Haus bisher überhaupt nicht genießen und jetzt ist schon alles kaputt. D.h. nichts mit einrichten, erstmal muss komplett renoviert werden!

Sogar der Feuchtraumputz in Bad und Gäste-WC wurde nicht verschont.

Und ich könnte jetzt noch mindestens 15 weitere Fotos zeigen... Ich sage ja, es ist zum Heulen! Sobald die Trocknung abgeschlossen ist, muss der Gutachter unserer Versicherung noch einmal kommen um die Schäden aufzunehmen. Wir müssen nun Angebote für die Beseitigung der Schäden einholen und einreichen. Die Dusche muss z. B. wieder eingebaut werden, die Fliesenarbeiten stehen aus. Glücklicherweise werden auch die Übernachtungskosten übernommen. Wir bleiben aber auf jeden Fall auf einigen Kosten sitzen, z. B. dem kleinen Aquaterrarium für unsere Schildkröte, den Verpflegungskosten (wir haben zurzeit keine Küche und vor allem keinen Kühlschrank, müssen also viel außerhalb essen), dem Urlaubsausfall, den zusätzlichen Fahrtkosten, der Nicht-Nutzbarkeit unseres Hauses, etc.

Na ja, morgen geht es haustechnisch dann aber weiter. Firma MFT kommt, um die Scheibe im Schlafzimmer (Terrassentür) auszutauschen und weitere Mängel aufzunehmen. Ich hoffe, dass auch noch ein paar weitere Punkte abgearbeitet werden. Von MK soll auch jemand kommen. Es sind ja noch einige fenster- und haustürtechnische Punkte zu klären. Wir sind gespannt!

Kommentare:

Die Bauarbeiter hat gesagt…

Hallo ihr zwei,
das tut uns so Leid, dass so viel schief geht, seit ihr umgezogen seid. Trotzdem drücken wir euch natürlich weiterhin ganz doll die Daumen, dass das Haus endlich trocken ist und der "Wiederaufbau" geregelt werden kann. Sehr ärgerlich, dass sich keiner verantwortlich fühlt - sowas hinterlässt zum Ende der Bauzeit dann doch einen mehr als schalen Nachgeschmack!

Wir denken weiterhin an euch und drücken fest die Daumen!

Kali hat gesagt…

Ich drück euch die Daumen das das Haus schnell trocken gelegt ist, die Schäden repariert sind und ihr bald richtig einziehen könnt.
LG
Kali

Basteltiger´s Welt hat gesagt…

Ich drücke euch für den heutigen Termin die Daumen, daß ihr euer Haus doch wieder beziehen könnt.

Das ist so ärgerlich, all die viele Arbeit für die Katz´, alles noch mal, und das, wenn man doch endlich mal froh ist, daß alles geschafft ist.

Ich hoffe, daß ihr wirklich so viel wie möglich gemacht bekommt, bleibt tapfer und stark.

Knuffels, Nadine

Alex H. hat gesagt…

Oh mann... ehrlich... ich verfolge euren Blog ja schon lange.. und jetzt möchte ich doch mal schreiben, wie leid mir dieses Hickhack tut... das ist wirklich der Supergau.. und dass jetzt auch noch keiner Schuld sein will ist einfach das Letzte. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr ganz schnell endlich wirklich daheim ankommen könnt.. ohne weitere Hiobsbotschaften!
Liebe Grüsse, Alex