Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Mittwoch, 7. August 2013

Zusammenfassung der letzten Tage

Heute werde ich mal die letzten Tage zusammenfassen. Ein bisschen blöd, dass alles in einem Posting steht, aber ich bin froh, wenn ich zurzeit überhaupt zum bloggen komme.

Am letzten Freitag haben wir noch eine wichtige Sache erledigt und zwar haben wir uns umgemeldet. Wir sind seitdem offiziell keine Hamburger mehr sondern gehören der Samtgemeinde Elbmarsch an. Im Einwohnermeldeamt gab es kleine Schäfchen zu kaufen und Sven hat mir eines geschenkt. Es hat das Logo der Samtgemeinde auf dem T-Shirt. Ich habe es "Marschi" genannt und es kommt jetzt überall mit hin ;)

Außerdem sind unsere kleinen Stelzchen nun flügge. Ausgerechnet unter der Palette vor unserer Haustür mussten die Bachstelzen ihr Nest bauen und brüten. Wochenlang haben sie dort gewohnt, gebrütet und gefüttert wie die Weltmeister.

Nachdem eine der Nachbarkatzen am Montagabend (dem Tag, an dem wir den Wasserschaden entdeckten) die kleinen Stelzchen fressen wollte, habe ich das Nest mit Klinkern "zugemauert". Vorher lag dort nur eine Reihe Steine. Glücklicherweise hat die olle Katze die Stelzchen nicht bekommen ("nett" wie wir sind, haben wir sie zusätzlich mit Wasser verscheucht) und nun sind sie endlich soweit, dass sie das Nest verlassen konnten, d. h. wir müssen uns nicht mehr sorgen und/oder aufpassen.

Anblick ohne Bäume

Wenn man jetzt über die Weide gegenüber zu unserem Haus schaut, dann sieht es so aus. Mit den großen Bäumen war es natürlich viel schöner, aber die Holzfäller hatten recht - wir achten schon gar nicht mehr darauf, dass die riesigen Bäume jetzt weg sind. Echt komisch! 

Am Montagabend (diese Woche) haben wir auf unserer "Terrasse" geabendbrotet. Wir müssen ja jeden Tag zum Lüften hin und so haben wir die Change genutzt. Es ist allerdings sehr laut und warm dort! Achtet auch auf unser Grünzeug im Hintergrund, welches aufgrund der Trocknung nun draußen wohnen muss ;)

Zurzeit versuchen wir uns an den kleinen Dingen zu erfreuen. An diesem Storchennest fahren wir täglich vorbei. Normalerweise wohnen dort 3 Störche, leider sieht man hier aber nur einen und einen Kopf.

Homanns Landhaus

Da wir uns im Landhaus so überhaupt nicht wohlgefühlt haben (man beachte die schmuddeligen Wände hinter dem Bett *urgs* und von der Silberfischjagd im Bad erzähle ich lieber nicht zu viel), haben wir gleich am Dienstag wieder im Storchennest eingecheckt, wo wir auch schon von So. auf Mo. waren. Dort wohnen wir zurzeit und bis einschließlich Samstag. Da ist es viel schöner, aber halt auch teurer.

 47,9°C - die Temperatur bei uns im Haus gestern Abend!

Neben dem Laminat im Wohnzimmer (vollflächig), kommt nun leider auch die eine Ecke im Arbeitszimmer hoch. Das Laminat scheint sich durch die Hitze auszubreiten und zwar so sehr, dass auch die 1,2 - 1,5 cm Abstand zur Wand nicht mehr ausreichen *heul*.

Wasserrand an der Wand zwischen Arbeits- und Gästezimmer. Das Laminatstück wurde von der Trocknungsfirma entfernt, um zu prüfen, ob es unter der Dampfsperre und Trittschalldämmung feucht ist. War es vor einer Woche zumindest noch nicht!

Im Schlafzimmer trocknet die Wand zum Arbeitszimmer fleißig. Auch hier haben wir einen großen Wasserfleck an der Wand. Ich sehe uns schon wieder streichen wie die Wilden *hmpf*.

Gestern habe ich eine E-Mail an MK und TP zum Thema Wasserschaden verfasst (vorher war ich dazu nicht wirklich in der Lage und ich wollte nicht zu unhöflich werden). Gestern Abend rief Herr Keller uns an. Er war natürlich nicht erfreut darüber, dass wir die Abschlagsrechnung erstmal nicht zahlen wollen und beteuerte, dass alle Kosten von der Versicherung übernommen werden. Leider hat uns der Gutachter bereits mitgeteilt, was eben alles nicht erstattet wird! Aus diesem Grund werden wir den Rechnungsbetrag bzw. einen Teil weiterhin zurückhalten.

Die Trocknung wird noch mindestens bis nächsten Mittwoch laufen - noch eine ganze Woche (NERV) - erst dann wird die neue Feuchtigkeitsmessung vorgenommen. Also noch eine ganze Woche ohne richtiges zu Hause und es besteht weiterhin die Chance, dass noch mehr kaputtgeht *schnief*. ABER wir lassen uns nicht unterkriegen und irgendwann werden wir ja auch mal im Haus wohnen!

Kommentare:

Jasmin hat gesagt…

Oh man...das ist ja echt super ärgerlich, dass jetzt auch noch das Laminat aufquillt und die Wasserflecken an den Wänden. Ich drück euch ganz fest die Daumen, dass nicht noch mehr dazu kommt und kaputt geht bzw. erneuert werden muss. Hoffentlich habt ihr das schlimmste bald überstanden.

herbstnacht hat gesagt…

Hallo Jayjay!

Ich verfolge schon eine ganze Weile als stiller Leser euren Hausbau - es ist interessant zu sehen, wie das läuft!
Dass ihr nun so ein Pech habt tut mir leid für euch!
Das ist doch echt der Horror...
Ich drücke euch die Daumen, dass ihr euer Haus bald beziehen könnt, dass durch die Trocknung nicht noch mehr Schäden kommen und dass die Versicherung zahlt!

Alles Gute!
LG herbstnacht

Aileen und Patrick hat gesagt…

Ich drücke euch so sehr die Daumen, dass am nächsten Mittag die Feuchtigkeitsmessung positiv für euch ausfällt und ihr wieder einziehen könnt. Ich leide wirklich richtig mit euch mit und hoffe jeden Tag auf einen Post mit einer guten Nachricht! Haltet durch...die eine Woche schafft ihr noch!! Ganz liebe Grüße (noch) aus Berlin, Aileen