Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Dienstag, 12. November 2013

MK Bau GmbH

Bereits Ende letzter Woche fiel mir auf, dass in einem der Nachbardörfer scheinbar gebaut werden soll. Gestern Abend hatten die Bodenarbeiten begonnen und ich sah einen blauen großen Bagger. Da musste ich ja gleich an unsere Bauzeit denken. Heute Morgen hat es sich dann bestätigt, es ist der große Bagger von MK! Kurz darauf fuhr dann auch noch ein MK LKW an mir vorbei. Immer wenn die MK Fahrzeuge an mir vorbeifahren (und das passiert öfter mal) muss ich lächeln. Im Allgemeinen hatten wir eine wirklich gute Bauzeit mit der Firma MK Bau GmbH und ich fühle mich immer gleich zurückversetzt und freue mich mit den anderen Bauherren, denen ich natürlich viel Glück für ihre Bauzeit wünsche!

Unsere Abnahme verzögert sich leider noch. Das liegt aber nicht an MK! Erst haben wir einvernehmlich den Termin verschoben, jetzt stehen noch ein paar wenige Punkte aus, die jedoch durch die Subunternehmer ausgeführt werden müssen. Bevor diese Punkte nicht erledigt sind, sehen wir eine Abnahme nicht als sinnvoll an. 

Trotzdem möchte ich schon einmal vorab loswerden, dass wir es bis heute nicht bereuen mit der Firma Mk Bau GmbH gebaut zu haben. Und ich wurde auch bestimmt nicht bestochen das hier zu schreiben! Ich glaube es gibt kaum einen Bauherren, der während der Bauzeit nur Friede, Freude, Eierkuchen erlebt. Was wir schon alles gelesen haben! Da sind wir wirklich froh, dass bei uns alles so gut verlief. Die meisten Probleme hatten wir als es um die Subunternehmer ging. Die Arbeiten von MK selbst wurden immer zügig erledigt. Unsere Bauzeit war auch wirklich kurz, es wurde bei Wind und Wetter gearbeitet und die Kommunikation mit Herrn Keller war immer möglich. Wenn er nicht erreichbar war hat er sich sofort zurückgemeldet, wenn er wieder Zeit hatte. Noch am gleichen Tag! Probleme wurden schnell bearbeitet/behoben und auch sonst stand die Firma MK uns immer zur Seite. Auch heute noch.

Sicherlich ist es für uns schwierig den Wasserschaden auszublenden, aber das müssen wir tun, wenn wir über unsere Erfahrungen während der Bauzeit sprechen wollen. Ein richtiges Fazit geben wir zu einem späteren Zeitpunkt ab und ich habe mittlerweile auch schon gehört, dass einige Gewerke mittlerweile von anderen Leuten/Firmen durchgeführt werden, mit denen wir nichts zu tun hatten. Deshalb können wir auch ganz allein nur unsere Bauzeit bewerten und nicht für andere sprechen. Und würde man uns heute fragen, ob wir noch einmal mit MK bauen würden, würden wir definitiv ja sagen.

Für die Außenanlagen haben wir uns auch schon ein Angebot von MK machen lassen, müssen aber nochmal in uns gehen wie wir uns das alles überhaupt vorstellen und gestalten möchten. Aber das Thema haben wir ja nun auf nächstes Jahr verschoben. Jetzt genießen wir erstmal unser schönes Häuschen, in dem wir uns wirklich sehr wohl fühlen, und freuen uns auf das erste Weihnachten in unseren eigenen vier Wänden.

Das hier soll natürlich noch nicht der letzte Post in unserem Bautagebuch sein. Irgendwann in dieser Woche soll noch der Fensterbauer unsere Scheibe im Schlafzimmer tauschen, die mit den falschen Sprossen, und der Fliesenleger kommt am Samstag auch noch einmal vorbei, um einige Fugen auszubessern (Wasserschadenbeseitigung). 

Keine Kommentare: