Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Montag, 20. Januar 2014

Pläne schmieden

Pläne schmieden heißt unsere derzeitige Devise. Nachdem wir jetzt wieder voll im Alltag integriert sind, entflammt langsam auch die Lust im Haus weiterzumachen. Ganz vorsichtig wandern die Gedanken auch zu den Außenanlagen (Auffahrt, Zuwegung, Eingangspodest, Terrasse und Drainage (auch wenn diese laut Aussage von Herrn Keller nicht notwendig sein soll)). Die Außenanlagen sind jedoch erst nach dem Winter spruchreif und dieser steht uns ja erst noch bevor (denke ich).

Unser Gäste-/Kinderzimmer ist vor allem mir schon lange ein Dorn im Auge. Der Raum sieht nach Einzug aus. Die Wände weisen nach der Wasserschadentrocknung viele Risse auf. Noch dazu sind die Wände nur weiß gestrichen. Das finde ich persönlich eher langweilig. Die bisher darin befindlichen Möbel sind zum Teil mehr Sperrmüll als nützlich und uns fehlt noch ein Gästebett. 

Die ganze Zeit haben wir diesen Raum vor uns hergeschoben. Irgendwann hat er mich so genervt, dass ich die Bücherregale einfach eingeräumt habe, damit er wenigstens ein bisschen wohnlich wirkt und nicht mehr 10 volle Umzugskartons drinstehen. Nachdem wir die Flurrenovierung jetzt verdaut haben, soll es also demnächst mit dem Gästezimmer weitergehen. Am Wochenende haben wir uns endgültig gegen ein Schlafsofa und für ein Tagesbett entschieden. Außerdem fliegen die hässlichen und mind. 10 Jahre alten buchefarbenen Bücherregale und das Eckregal raus, dafür gibt es schöne neue weiße Bücherregale. 

Vorher muss allerdings der gesamte Raum renoviert werden. D. h. alle Risse müssen aufgemacht und neu gespachtelt und alle Wände neu gestrichen werden. Die Wasserflecken müssen wir vor dem Streichen noch isolieren und evtl. sogar einen Teil des Putzes wegnehmen und neu verspachteln, da meines Erachtens der Wasserrand hier kristallisiert ist (oder wie auch immer man das nennt). Da sind am oberen Rand Salze ausgetreten. Ein Foto reiche ich mal nach, wenn die Kommode raus ist. 

Jetzt müssen wir uns also für eine neue Wandfarbe entscheiden. Es wird wohl ein heller Beigebraunton werden. Evtl. bekommt der Raum dann auch gleich Fußleisten. Die Baurestfeuchte sollte jawohl durch die Trocknung und das regelmäßige Heizen mittlerweile endgültig raus sein?!

Nachdem wir am Wochenende im Haus meines Bruders renoviert haben, sind wir uns auf jeden Fall einig, dass an unsere Wände keine Tapeten kommen! Die Dinger gingen zwar ganz gut ab, aber die unterste Papierschicht wollte dann doch nicht abgehen. Ne nee, mit sowas fangen wir gar nicht erst an ;)

1 Kommentar:

Susi hat gesagt…

An Tapeten scheiden sich die Geister. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, irgendwann 10 Schichten Farbe an der Wand zu haben. Deswegen wird bei uns alles tapeziert.
Allerdings bekommen die meisten Räume bei uns Vliestapeten. Die bekommt man relativ gut wieder ab.
Für Euch nun viel Erfolg bei den weiteren Aufgaben.
Liebe Grüße
Susi