Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Mittwoch, 8. Januar 2014

Vor einem Jahr war unser Baubeginn!

Kaum vorzustellen, dass das schon oder erst ein Jahr her sein soll! Mir kommt es noch gar nicht so lange vor  - deshalb schon - und bei Sven ist es genau anders herum - deshalb erst ;)

Urzustand unseres Grundstücks (19.12.12)

Und das war heute vor genau einem Jahr! Oh man waren wir damals aufgeregt und auch stolz! Stolz sind wir natürlich auch heute noch...


... denn wir wohnen ja mittlerweile in unserem eigenen Haus, das wir einfach superschön finden. Das ist übrigens der aktuelle Blick in die gleiche Richtung wie auf den Bildern oben! Etwas schief fotografiert, sorry.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sehr froh bin dieses Bautagebuch zu führen, denn mittlerweile ist so viel passiert und es fanden und finden so viele Termine statt. Da verliert man irgendwann doch den Überblick darüber wann was war und wie es aussah. Deshalb ist so ein Bautagebuch wirklich eine gute Sache. 

Natürlich muss man auch aufpassen mit welchen Worten man sein Bautagebuch füllt. Während der Bauphase kommt es wohl bei jedem mal zu Unstimmigkeiten und es passieren Dinge, die nicht passieren sollten/dürfen. Als Bauherr ist man während der Bauzeit eh sehr angespannt und irgendwann auch schnell wütend, wenn etwas nicht so läuft wie es sollte. Deshalb ein Tipp für alle, die auch einen Baublog schreiben (wollen): Schlaft erstmal eine Nacht darüber, wenn Sachen passieren, die euch aufregen. Schnell schreibt man Worte die z. B. die Baufirma oder Subunternehmer betreffen und ihr glaubt gar nicht wie viel Unheil man mit einem Bautagebuch anrichten kann. Ich persönlich habe es mir vorher immer ganz genau überlegt, wenn ich hier negative Worte verfasst habe. Das nur mal nebenbei!

Keine Kommentare: