Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Dienstag, 22. April 2014

Außenanlagen - Tag 1

Heute begannen die Arbeiten an unseren Außenanlagen. Lange haben wir auf diesen Tag hingefiebert und nun wird es wirklich wahr. Wir bekommen eine Terrasse, Auffahrt und Zuwegung. Und einen Kiesstreifen ums Haus.

"Mini" wurde auf der "Auffahrt" geparkt. Rund ums Haus wuchert noch das Unkraut und unser Biohügel überragt im Hintergrund einfach alles ;)

Die ersten Höhen werden abgesteckt. Zwischen Grundstück und "Straße" ist schon seit Monaten kein Übergang mehr zu erkennen, aber das ändert sich nun bald.

Hier wurde schon an der Terrasse gearbeitet. Dafür musste aber zuerst noch ein ganzer Teil des alten Bodens abgetragen werden.

Und schwupps war der Biohügel noch größer *ahhhh*.

Abhilfe steht aber glücklicherweise schon bereit *puh*.

Neben 2x Füllsand und 1x Kies wurden heute die Betonkantensteine, Zement und die Polygonalplatten geliefert.

Etwas gedauert hat es bis wir uns über die Höhe der zukünftigen Außenanlagen einig waren. Viele Möglichkeiten lässt unser Grundstück bzw. die "Straße" nicht zu. Unser Haus liegt ziemlich tief und das Wasser muss weg vom Haus. Letztendlich haben wir uns gegen eine Stufe vorne entschieden und der Weg wird ein Gefälle mit dem Straßenniveau (und natürlich vom Haus weg) kriegen. Am Ende wird der Eingangsbereich nun ganz anders als wir es uns gedacht hatten. Es wird kein richtiges Eingangspodest geben, aber ich hoffe die neue Lösung wird uns letztendlich auch gefallen. Noch kann ich mir das alles gar nicht so recht vorstellen ;)

Hier waren schon die ersten Betonkanten einbetoniert und ein Teil des Biohügels wurde im Garten verteilt, um das Gelände anzuheben.

Währenddessen widmeten wir uns dem Unkraut rund ums Haus, das soll ja schließlich später nicht in unserem Kiesstreifen hochkommen. Während Sven versuchte eine Wurzel auszugraben, erwischte er leider unser Regenrohr anstatt des angenommenen Steins. Das wird in den nächsten Tagen wieder ausbessert. Zum Glück haben wir ja eh gerade die richtigen Leute hier.

Nachdem wir bis nachmittags wirklich bombastisches Wetter hatten, fing es dann leider ganz fürchterlich zu regnen und gewittern an. Die armen Herren haben ganz schön was abbekommen. 

Der Bitumenanstrich wurde rund ums Haus aufgebracht.

Es wurde im Laufe des Tages vereinbart, dass aufgrund der Höhe nun doch eine Drainage eingebaut wird. Das ist uns auch lieber, denn sicher ist sicher.

Es zeichnet sich langsam auch sowas wie ein Garten ab ;)

Rund um die Heizung gibt's auch einen Kiesstreifen.

Das war heute wie ein zweiter Baubeginn. Total aufregend! Vor allem weil wir live dabei sein konnten, da wir ja Urlaub haben. Um 6:00 Uhr aufstehen ist zwar kein Urlaubsfeeling, aber zu sehen wie sich da draußen alles verändert ist es definitiv wert! Wir sind schon sehr gespannt auf morgen.

Kommentare:

Susi hat gesagt…

Ui, jetzt wird es ja wieder richtig spannend bei Euch! Freue mich schon über die Berichte der weiteren Fortschritte. Und wie das wohl alles im fertigen Zustand aussehen wird?

Ich bin kein Freund von Eingangspodesten. Wofür braucht man das, wenn man das ganze auch ebenerdig lösen kann? Schließlich habt Ihr ja einen Bungalow, wo alles auf einer Ebene ist. Da solltet Ihr das barierearme nicht durch einen Zugang mit Stufe "kaputt" machen.
Wir haben auch kein Podest. Kannst ja mal in unserem Blog am 12. September 2013 schauen, wie das aussieht.
So, weiterhin viel Erfolg und liebe Güße
Susi
PS: Eure Strße ist ja noch nicht die endgültige Straße, oder? Ich hoffe nur, dass die Straße nicht eines Tages höher wird als Euer Haus steht. Das könnte bei heftigen Regen ein Problm geben... Ändern lässt es sich nur jetzt nicht mehr.

Bastelfeti hat gesagt…

Na da tut sich doch was und Du wirst sehen im nächsten Jahr ist alles grün.
Wir haben (außer die beiden Obstbäume die wir geschenkt bekommen haben) erstmal nur Gras gesät und so nach und nach kamen in diesem Jahr ein paar Blümchen dazu und die Hecke (Minihecke bis jetzt).
Im letzten Jahr um die Zeit hatten wir auch noch so einen Biohügel und Sandstrand als Terrasse :o)
Na ja das Unkraut kommt leider trotzdem.
Im Kiesstreifen hat mein Mann solch Flies reingelegt und der soll das Unkraut dort fernhalten. Hoffe das klappt.
Viel Erfolg euch weiterhin wünscht BAstelfeti

~* Jay Jay *~ hat gesagt…

Unsere Straße ist eine Privatstraße. D. h. wir und drei der Nachbargrundstücke bzw. Nachbarn sind Eigentümer und entscheiden auch wie die Straße später aussehen wird. Sie wird also auf keinen Fall zu hoch, da haben wir ja ein Wörtchen mitzusprechen ;)

Liebe Grüße
von Franzi