Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Mittwoch, 23. April 2014

Außenanlagen - Tag 2 (Teil II)

Diese Urlaubswoche läuft bei uns unter Aktivurlaub, aber es ist auch schön viel draußen zu sein, normalerweise sind wir ja eher Stubenhocker. Und das Wetter heute war perfekt für die anstehenden Arbeiten!

Heute wurden die Kantsteine im Bereich der Auffahrt und des Kiessteifens gesetzt. Das kleine Stück da, was momentan aussieht wie ein Weg, wird ein Grünstreifen ;) Der Weg ist direkt an der Auffahrt. Die gepflasterte Fläche wird 7 m breit, davon wird später 6 m der Carport einnehmen und 1 m Weg bleibt uns dann nach hinten zum Schuppen/in den Garten erhalten. Komplett zupflastern wollten wir die Seite nicht, wir wollen ja keine "Industrieauffahrt" - deshalb soll da auch noch etwas Grünes hin.

Hier wird später der Weg in Richtung Haus hinkommen. Der Anschluss für die Akkurinne wurde heute vorbereitet und das kaputte Regenrohr ausgebessert.

Hier ist die schwierige Stelle. Die Terrasse endet unten links im Bild, ebenso wie der Kiesstreifen. Dieser liegt, genau wie die Auffahrt später, jedoch höher. D. h. hier muss das Gelände abfallen bzw. werden wir wohl eine Stufe benötigen. Ich weiß noch nicht genau wie das später gelöst wird, aber irgendwie wird das schon.

Von unserer Terrasse kann ich euch gar nicht viel zeigen, denn die meiste geschaffte Fläche wurde sicherheitshalber abgedeckt. Betreten verboten!

Die grüne Hölle! Na ja, ist ja schon viel besser als noch am Montag. Sven und ich haben heute im Laufe des Tages einige Minipappeln ausgegraben. Meine Güte haben diese kleinen doofen Dinger große Wurzeln. Aber was soll's, das Zeug muss ja raus. Das da soll immerhin mal eine Wiese werden ;) Nachmittags habe ich mir Spaten, Eimer und Grubber geschnappt und den bereits verteilten Aushub vom gröbsten Unkraut, Wurzeln und Müll befreit. Es ist wirklich der Wahnsinn wie viel Bauschutt hier immer wieder zum Vorschein kommt.

Hier könnt ihr einen Blick auf die momentane Terrassensituation werfen. Hach, wir finden es ganz wunderbar und die Polygonalplatten passen farblich einfach perfekt zu unserem Haus.

Blick vom Wohnzimmer auf die zukünftige Terrasse.

Mal im Vergleich, so sah es vorher aus!

Wir mussten uns gestern erst einmal daran gewöhnen, dass das Gelände jetzt so hoch ist. Vorher mussten wir immer einen großen Schritt runter machen wenn wir auf die Terrasse wollten. Jetzt ist alles auf einer Ebene. So soll es ja auch sein, aber da muss man dann doch erstmal umdenken. Heute war es zum Glück schon normal!

Unser Abwasserschacht wurde heute auch an das neue Niveau angepasst. Wahnsinn wie hoch wir noch aufschütten, aber wir haben ja zum Glück genügend Material da. In dieser Ecke haben wir uns auch noch nicht dem Unkraut gewidmet. Auf dem 4. Bild in diesem Post guckt ihr übrigens in diese Richtung. Im Bereich der Eiche wächst und gedeiht es fleißig aus alten Wurzeln, ich weiß noch gar nicht wie wir den ganzen Kram überhaupt entfernen sollen. 

Und hier sind sie - unsere Pflastersteine. Sie werden im Fischgrätenverband verlegt. Wusstet ihr, dass dieser Verband für Auffahrten bevorzugt wird, weil sich die Kraft besser bzw. auf mehreren Steinen verteilt? Uns war das überhaupt nicht bewusst, wir wollten das einfach, weil es nicht so langweilig aussieht. Wieder etwas gelernt!

1 Kommentar:

Jasmin hat gesagt…

Wow, da tut sich ja ordentlich was bei euch. Sieht schon ziemlich gut aus. Bin gespannt wie es fertig aussieht.
Wir haben im Außenbereich auch noch eine Menge zu tun. Unser ganzes Grundstück muss noch ordentlich aufgefüllt werden. Auch wir machen uns bereits Gedanken wie es später mal aussehen soll, welche Steine usw. Bei dem schönen Wetter kribbelt es einen aber auch unter den Fingern ;)
Weiterhin viel Erfolg und liebe Grüße
Jasmin