Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Samstag, 3. Mai 2014

Außenanlagen - fertig

Heute war ein aufregender - und sooooo anstrengender - Tag. Der Rest-Biohügel ist weg, wir haben einen Vorgarten und unsere Außenanlagen sind abgenommen. Uns tut zwar alles weh und wir fühlen uns halbtot, aber es ist geschafft!

Unser Tag begann um kurz nach 6:00 Uhr. Wir mussten vorne noch ein bisschen umräumen, damit der Weg zum Hügel frei ist. Um kurz vor 8:00 Uhr stand dann Herr Keller jun. mit dem "kleinen" Radlader vor der Tür. Zuerst ging es unserem Rest-Biohügel an den Kragen.

Abladen, den großen Radlader aufladen/aus dem Weg schaffen und los ging's!

Während Herr Keller jun. mit dem Biohügel beschäftigt war, haben Sven und ich den Grünstreifen zwischen Auffahrt und Haus befüllt. Zwischendurch haben wir noch den gröbsten Fugensand von der Auffahrt entfernt, da Herr Keller jun. heute auch die Abnahme der Außenanlagen mitmachen wollte.

Nach einer Stunde.

Nach 3 Stunden.

Nach 4 Stunden!

Unser Garten ist jetzt echt groß!

Leider konnten wir den Garten nicht leer lassen. Wir hatten vorne ja noch jede Menge Kies und Klinkersteine, die wir bald im Garten benötigen. Also wurden die Materialien nach hinten gebracht. 

Der grobe Kies hat uns total geschafft, der lässt sich so bescheiden schaufeln und wir machen das ja heute schon den dritten Tag am Stück! Da geht man echt ein... ABER mit Pobacken zusammenkneifen haben wir es dann doch geschafft.

Und wo wir den Radlader schon da hatten wurde auch gleich noch der Vorgarten "modeliert". Deshalb musste der Kies da auch weg! Unser Rest-Biohügel liegt nun erstmal an der Straße da geradeaus. Der soll nächste Woche von jemandem abgeholt werden, das hatten wir jedenfalls so mit jemandem aus dem Ort besprochen. Ich bin wirklich froh wenn der Kram dann endlich verschwindet!

Momentan haben wir jetzt hier noch einen kleinen Hügel, da wir unsere Grundstücksecke erstmal abstecken und dann mit Erde auffüllen wollen. Das machen wir wenn der Resthaufen weg ist.

Heute Nachmittag haben wir dann unsere Autos auch das erste Mal auf unsere Auffahrt gestellt. Das ist ein gutes Gefühl!

Und so sieht's jetzt aus wenn man an den Autos vorbei in den Garten luschert :)

Das ist der aktuelle Blick aus dem Arbeitszimmer (gleiches Bild wie das 1. in diesem Post nur einige Stunden später).

Und das ist der aktuelle Blick durch die Wohnzimmer Terrassentüren. WOW! Da sieht man jetzt zwar immer die Arbeit (Kiesstreifen und Hochbeet) warten, aber das ist jawohl tausend mal besser als vorher!

Das ganze Vorhaben hat knapp 7 Stunden gedauert und wäre per Hand eine Megaarbeit gewesen. Das war es ja so schon, obwohl wir die Hilfe hatten! Wir sind jedenfalls sehr froh es jetzt so gelöst zu haben. Ich glaube zwar nicht, dass wir morgen schon weitermachen - einen Tag Ruhe muss man sich auch mal gönnen *find* - aber ein weiterer Anfang ist gemacht! Und bald geht es an den Garten!

Kommentare:

Zimtkätzchen und Zuckerschnecke hat gesagt…

Toll ist es geworden, Jay Jay! Und ganz ohne Komplikationen ;) Da sieht man schon das Gras sprießen und kann vom Grillen träumen!!
Bin gespannt, wie es weiter geht :)
LG Dani

Jasmin hat gesagt…

WOW ;) Euer Garten sieht ja echt super aus. Da kann man ja echt neidisch werden. Bei uns ist es bis dahin auch noch eine gaannze Menge Arbeit.
Liebe Grüße Jasmin