Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Montag, 23. Juni 2014

Unser Kürbis-/Zucchini-/Sonnenblumenbeet

Lange wollten wir uns schon daran machen, dieses Wochenende haben wir es endlich geschafft. Wir haben jetzt ein Kürbis-/Zucchini-/Sonnenblumenbeet!

Es ist knapp 3,00 m x 1,00 m groß. Eigentlich wollte ich die Umrandung aus Klinkersteinen herstellen und erst dann den Schneckenzaun einbuddeln. Da das Beet aber nur diese Saison als Gemüsebeet dienen soll haben wir es einfach nur mit dem Schneckenzaun eingefasst. Ich finde es trotzdem toll und die ersten kleinen Kürbisse wachsen auch schon. Dann hoffen wir mal, dass sich die Pflanzen jetzt richtig entfalten können, denn im Gegensatz zu den Kürbispflanzen unserer Nachbarn sind unsere durch die Topfhaltung noch sehr mickrig und viel heller grün. Im Hintergrund haben wir die Sonnenblumen eingesetzt, die uns mein Dad geschenkt hat, und in die eine Röhre rechts eine weitere Sonnenblume, die meine Eltern uns letztens mitgebracht haben. Mal sehen, ob sie sich dort wohlfühlt. Die Rankstangen sind jetzt mehr als Deko im Beet. Die können wir später vielleicht als Sonnenblumenstütze nehmen, damit sie nicht umknicken. Die Kürbisse ranken wohl besser auf dem Boden und als Sichtschutz wären die Stangen zum Hochranken nicht hoch genug.

Sichtschutztechnisch haben wir uns jetzt überlegt, dass wir das Beet verbreitern (nach rechts und dann bis zu 1m vor dem Hochbeet) und dort dann Lebensbäume einpflanzen. Die Nachbarn haben oben bei sich auch mehrere Bäumchen stehen. Nur leider nicht im hinteren Bereich, so dass unser Garten leider etwas einsichtig ist. Also setzen wir unsere Bäumchen dann in den hinteren Bereich. Irgendwann sind die ja mal groß genug, so dass wir auch dort ein bisschen sichtgeschützter sein werden.

Mit den Vorbereitungen für Hochbeet Nr. 2 haben wir am Wochenende ebenfalls begonnen. Erstmal den Boden eingeebnet, ausgewinkelt und schon mal den Fundamentgraben ausgehoben. Zu mehr konnten wir uns dann aber auch nicht aufraffen. Ein bisschen Wochenende muss ja auch sein!

Ach so, nicht wundern. Uns ist bei Hochbeet Nr. 1 während der letzten Reihe der Mörtel ausgegangen. Deshalb fehlen da noch Fugen. Sobald wir uns an das zweite Hochbeet machen werden die natürlich mit verschlossen. Verfugen tun wir beide Hochbeete dann erst ganz zum Schluss. Das macht mir/uns nämlich nicht so wirklich viel Spaß :P

Was wir beim Kürbisbeet umgraben/anlegen und Fundamentgraben ausheben schon wieder an Bauschutt/Steinen gefunden haben seht ihr auf dem Anhänger. Das wird noch lustig werden, wenn wir erstmal die Gartenfläche umgraben - per Hand. Von Motorfräse und Co. hat man uns mittlerweile abgeraten, da wir einfach zu viel Schutt hier liegen haben.

Keine Kommentare: