Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Sonntag, 1. Juni 2014

Wir haben Rasen

Tja, ich glaube wir haben die richtige Rasensaat gekauft. Heute Morgen eingesät und heute Abend schon eine dichte Fläche, der Wahnsinn!

Okay, Spaß beiseite! Wir haben aber wirklich Rasen, das Bild oben ist echt und nicht mit Photoshop manipuliert! Und hier ist die Geschichte wie WIR zu Rollrasen kamen.

Nachdem wir gestern Abend gegen kurz nach 21:00 Uhr vom Mauern reinkamen, sah ich, dass mein Bruder auf allen Telefonnummern schon mehrfach versucht hatte uns zu erreichen. Hm, wenn er so hartnäckig versucht uns zu erreichen, dann muss es schon wichtig sein, also habe ich natürlich zurückgerufen. Mein Bruder hat gestern Rollrasen bekommen und es waren noch knapp zwei Paletten über. Die müssen dringend verarbeitet werden. Ob wir den Rasen nicht abholen wollen. Der muss aber spätestens Sonntag verlegt werden sonst geht er kaputt und wächst nicht mehr an. WAAAAAS? Ich war total baff, für heute stand bei uns ja eigentlich das Hochbeet wieder auf dem Plan und wie sollen wir bitte die Rasenrollen zu uns kriegen und den Boden so schnell vorbereiten, dass das alles noch klappt?! Zum Glück ist Sven in solchen Situationen viel cooler als ich! Rollrasen? Klar, nehmen wir! Tief durchatmen und nachdenken. Hm, wir haben doch Schwiegermutters Autoschlüssel da. Wo ist denn das Problem den Rasen zu holen? Und schwupps saßen wir auch schon im Auto, den Bus abholen, und dann ging's auf zu meinem Bruder. Gegen halb elf waren wir da und haben die Rollen eingeladen. Ich habe gar nicht gezählt wie viele es waren, einfach rein was rein passte! Es müssen um die 32 - 35 m² gewesen sein. Alles ging halt nicht mit! Danach haben wir noch ein wenig gequatscht und sind dann wieder los. Viertel nach zwölf waren wir also wieder zu Hause (pro Tour eine Stunde) und beide nur noch k.o. Wir haben nur noch schnell geduscht und sind danach beide tot ins Bett gefallen!

Heute Morgen waren wir dann um 9:00 Uhr startklar und haben angefangen. Die Fläche links vor dem Haus hatten wir ja glücklicherweise am Donnerstag schon für die Saat vorbereitet (die stand eigentlich für heute Abend auf dem Plan), so dass wir nur noch einmal geharkt, alles fest getreten und noch einmal geharkt haben. Alles was noch so an Steinen herumlag haben wir natürlich entfernt, den Boden vorher noch einmal angefeuchtet und dann ging es schon los. Wir konnten es die ganze Zeit kaum glauben. Wir haben jetzt Rollrasen! Es ist grün vor dem Haus!

Dank der Verlegeanleitung ging das Verlegen auch total easy.

Und innerhalb kürzester Zeit hatten wir vorne alles ausgelegt. Hier sieht man die Bahnen, die man wie Laminat versetzt legt. Wenn Rollrasen nicht so teuer wäre, würde ich tatsächlich überall Rollrasen hinlegen. Wie genial ist es bitte, dass man nicht darauf warten muss, dass die Halme wachsen sondern dass man gleich eine ganze Fläche hat?! Wir sind begeistert!

Da wir noch einige Rollen über hatten, haben wir unseren Seitenstreifen klar gemacht und auch hier den Rollrasen verlegt.

Schneiden tut man ihn mit einem Küchenmesser und das geht wirklich viel besser als ich erst dachte. Als die Sonne nachmittags weg war haben wir den Rasen das erste Mal gesprengt und zwar nicht zu knapp. Er soll jetzt die nächsten vier Wochen feucht gehalten werden, damit er richtig anwächst. Hoffentlich wächst er an, es wäre sooo schade, wenn das nicht klappt.

Und weil wir immer noch Rasenbahnen über hatten, haben wir einfach das Stück vor der Terrasse auch noch umgegraben, entunkrautet und entsteint, geharkt, festgetrampelt, geharkt und hier noch den Rest verlegt. Zum Wegtun ist der nun wirklich zu schade!

Unsere Rasensaat testen wir dann später in unserem Garten. Meine Güte, das ist noch so viel Arbeit und wir werden uns auf jeden Fall eine Motorfräse ausleihen, wenn wir hier irgendwann mal loslegen wollen. Aber bis dahin wird noch ein wenig Zeit vergehen. Ich sehe uns im Sommer schon vor dem Haus auf dem Rasenstück liegen!

Tja, so viel Glück muss man erstmal haben, dass man einfach so zu Rollrasen kommt! Wir können es immer noch nicht fassen. Sag niemals nie, nicht wahr?! (KREISCH wir brauchen einen Rasenmäher (und einen Schuppen)!!!)

Kommentare:

Susi hat gesagt…

Wo gibt es solche Brüder? Ich hätte auch gern so einen. ;-)
Sieht wirklich super aus! Wow! Was das optisch ausmacht. Wahnsinn.
Wir haben übrigens schon einen Rasenmäher, aber weit und breit noch keinen Rasen, nur Disteln... :-(
Ich freue mich so für Euch. Endlich auch mal was, was klappt. Ordentlich wässern, dann wächst der bestimmt auch gut an.
Lg Susi

Jasmin hat gesagt…

Wow, das sieht gleich wieder ganz anders aus. Ich freue mich für Euch. Ich wünschte nur wir wären auch schon so weit. Ich drück Euch die Daumen, dass der Rasen auch angeht.
Liebe Grüße

wir-bauen-dann-mal.de hat gesagt…

Super. Das gefällt mir total gut. Im speziellen die Anordnung Seitenstreifen, Weg und Rasenfläche. Ich will auch Rasen haben ;-)