Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Donnerstag, 10. Juli 2014

Carport - Tag I

Heute war es soweit und die Firma Richter hat begonnen unseren Carport aufzustellen. Ich muss gestehen, ich war gestern schon total aufgeregt und auch heute konnte ich im Büro kaum still sitzen. Ich hatte aber auch den ganzen Tag ein mulmiges Gefühl im Magen - warum auch immer.

Erstmal wurden die großen Balken abgeladen...

... und in Position gebracht.

Die Fläche vor Sven wird unser Schuppen! Nachdem wir noch kurze Absprachen mit Herrn Richter getroffen haben sind wir beide los zur Arbeit.

Und so sah es nach der Arbeit heute aus.

Fertig ist es noch nicht, aber es sieht doch schon sehr nach Carport aus :)

Von hinten wird der Schuppen später begehbar sein. Dort zwischen die beiden Pfosten kommt die Tür. Der ganze hintere Bereich sowie die Seite zu den Nachbarn wird noch verkleidet. Und ans Dach kommen außen noch Schieferschindeln.

Als heute Morgen die ersten Pflastersteine hoch genommen wurden blutete mir das Herz, aber Fundamente müssen ja sein. Dank des Dauerstarkregens der letzten zwei Tage kam beim Löcher buddeln heute Morgen auch noch gut Wasser in die einzelnen Löcher gelaufen. Aber es scheint am Ende ja trotzdem geklappt zu haben. 

Es ist jetzt schon ein tolles Gefühl, auch dass der Garten endlich einen Abschluss zur Straße hin bekommt und wir bald einen Schuppen haben. Auch wenn die heutigen Arbeiten ein paar Spuren hinterlassen haben. An einer Stelle ist unser kleiner Zaun zu den Nachbarn umgebogen und einige Pflastersteine haben Abplatzungen (leider auch auf dem Weg zum Haus), aber das lässt sich ja hoffentlich klären. Wir sind gespannt, ob es morgen schon weitergeht.

Hier noch ein paar Infos zum Carport: Das Holz ist deutsche Fichte (kesseldruckimprägniert mit Farbzusatz Mittelbraun, Kreutz- und Konstruktionsvollholz), Pfosten 12x12 cm und Auskragung vorne rechts (d. h. ein Pfosten weniger). Gesamtmaß 6 x 8,50 m, davon Carport 6 x 5,50 m und Schuppen 6 x 3 m. Dachhaut Trapezprofilblech (Antikondensat mit Vliesstoffbeschichtung= geräuschhemmend). Jetzt wisst ihr Bescheid!

Kommentare:

Susi hat gesagt…

Irgendwie ist mir so, als wenn ich im Juni prophezeit hatte, dass Du zum Aufbau aufgeregt sein wirst... ;-)
Aber sieht doch schon super aus! Wie haben die das denn mit den Fundamenten gemacht? Offenbar haben sie ja auch erst das Carport aufgebaut und dann die Fundamente gegossen. Aber dadrauf können die Pfosten ja im Moment noch gar nicht stehen, sondern langsam im Beton versinken...
Ich bin sehr verblüfft auch über die Geschwindigkeit, mit der es gebaut wurde. Naja, wahrscheinlich folgt die Dachabdichtung und die Entwässerung dann noch. Denn das ist ja auch bzw. gerade bei Flachdach ein großes und wichtiges Thema.
Aus welchem Holz ist der Carport denn eigentlich?
Man, ist das aufregend. Ein bisschen wie zweiter Hausbau, oder?
Weiterhin viel Erfolg und schöne Grüße
Susi

~* Jay Jay *~ hat gesagt…

Hallo Susi,

die Fundamente werden zeitgleich mit der Aufstellung gegossen. Deshalb wird der Carport momentan noch von allen Seiten gestützt. Unter jedem Pfosten liegt ein Brett, so können diese nicht heruntersacken. Die Dachhaut (Trapezblech) ist schon drauf und das Regenrohr (hinten im Dach versteckt) ist auch schon dran, jedoch das Fallrohr nicht. Die waren gestern aber auch mit 4-5 Mann zugange. Hatte aber auch nicht gedacht, dass es schon so weit stehen würde. Und jaaa, das ist wirklich wie ein zweiter Hausbau. Unser "Carportrohbau" ist schon fertig *hihi*.

LG von Franzi