Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Sonntag, 19. April 2015

Ein Tag im Garten

Gestern war das Wetter ganz wunderbar und wir haben einige Stunden draußen verbracht. Sven hat den Rasen gemäht und den Autos ihre Sommerreifen verpasst und ich habe meinen neuen Pflanztisch eingeweiht und im Garten gebuddelt.

Eigentlich steht der Pflanztisch auf der Terrasse...

... aber wenn ich ihn brauche, stelle ich ihn in den Garten. Zuerst habe ich einige Zimmerpflanzen umgetopft, die im Laufe der Zeit zu groß für ihre Töpfe geworden sind. Danach habe ich meine neuen Erdbeerpflanzen eingepflanzt (im Topf).

Und dann habe ich die von den Rehen abgefressenen kahlen Zweige an der Hecke entfernt. So sieht es gleich wieder viel besser aus! Außerdem habe ich im Rosenbeet "umgeräumt". Neben der weißen Crocusse, dem Märzbecher und Vergissmeinnicht sind nun auch Zauberglöckchen und Lavendel ins Bett eingezogen. Nachdem die Crocusse verblüht waren, sah mir das Beet einfach zu langweilig aus. Jetzt ist es allerdings ganz schön voll... mal sehen, ob ich es so lasse.

Danach habe ich das Beet für die Clematis angelegt. Diese stand seit einer Woche auf der Terrasse. Wir hatten sie beim Gärtner mitgenommen, als wir das Efeu für den Terrassensichtschutz gekauft hatten, und sie sollte eigentlich die Kletterrose im Rosenbeet ersetzen, die wir für tot hielten.

Da wir jedoch feststellten, dass die Rose nun doch wieder neue Triebe gebildet hat, bekam die Clematis nun ihr ganz eigenes Beet und zwar windgeschützt vor der Mauer nach vorn. Zu der Clematis (die weiß blühen wird) habe ich noch drei Immergrün gesetzt.

Ich werde noch eine Leine an der Mauer nach rechts spannen, an der die Clematis später mal entlang ranken kann. Mal sehen ob es so klappt, wie ich es mir vorstelle! Das Beet habe ich übrigens noch nicht mit Steinen eingefasst, weil Sven gestern den Vorschlag machte, dass wir den ganzen Streifen vor der Mauer als Beet nutzen könnten. Sehr gute Idee! Das Beet fassen wir also später ein. 

Da Sven Erdbeeren so gar nicht mag, dürfen diese auch nicht mit ins Hochbeet. Dann wachsen sie jetzt hoffentlich in ihrer Pflanzschale auf der Terrasse.

Ab sofort dürfen auch meine selbst gezogenen Gemüsepflanzen mit raus, wenn das Wetter schön ist. So sieht die Terrasse auch gleich viel lebendiger aus!

Kommentare:

Natascha hat gesagt…

Deine Terrasse und der Garten sehen soooo toll aus :D Richtig schön!
Liebe Grüße, Natascha

Simone hat gesagt…

Paradiesisch schön! Was für ein traumhafter Garten- das wird noch viele schöne Stunden geben...
Liebe Grüße Simone