Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Sonntag, 3. Mai 2015

Hochbeet Aussaat

Gestern Abend waren wir noch voller Elan heute Vormittag gleich wieder raus zu gehen und weiter zu machen. Nur noch vier Reihen! Nachdem wir allerdings aufgestanden waren und uns alles weh tat, haben wir entschieden, dass das jetzt auch noch eine Woche Zeit hat und wir heute lieber noch einmal entspannen, immerhin müssen wir ab morgen ja wieder los.

Ganz untätig waren wir aber nicht, denn wir haben heute im Hochbeet ausgesät. Und ja, ich weiß, dass man im ersten Jahr eigentlich nur Starkzehrer pflanzen soll und verstoße jetzt vollkommen gegen diese Regel, aber ich will auch keine Kürbisse, Zucchini, Kartoffeln, etc. im Hochbeet. Wir versuchen es jetzt so und wenn es klappt, dann klappt es, und wenn nicht, dann eben nicht. Ich hatte bereits im letzten Jahr Saatbänder mit Salaten und Gemüse gekauft und die Gemüsemischung ist nur noch bis Ende des Jahres haltbar.

Wir haben jetzt (von rechts nach links) 3x Salat, Radieschen, Lauchzwiebeln, Möhren, Löwenzahn (Salat), Schnittlauch und Petersilie gesät. Wir haben noch Platz für weitere Kräuter gelassen. Die kaufen wir dann vorgezogen und die dürfen lt. Gärtnereiauskunft auch erst nach den Eisheiligen ins Hochbeet, ohne sie nachts abdecken zu müssen. Hinter den Salaten, Lauchzwiebeln und dem Löwenzahn ist jeweils noch Platz, damit wir zeitversetzt noch einmal säen können, so dass wir keine Erntepausen haben. So ist jedenfalls der Plan ;)

1 Kommentar:

Die Bauarbeiter hat gesagt…

Viel Erfolg für eure Anzucht! Das erste Essen, das man direkt aus dem Garten geerntet hat, macht sooooo viel Spaß :-) Ich freue mich auch schon, wenn es wieder so weit ist!