Dies ist unser privates Haus-/Bautagebuch! Bitte sehen Sie zukünftig von Anfragen bezüglich Werbung für Ihre Firma/Leistungen auf unserem Blog ab!

Sonntag, 27. August 2017

4 Jahre...

Heute vor 4 Jahren sind wir das zweite Mal offiziell in unser Haus eingezogen und fühlen uns hier immer noch sehr wohl! Heute habe ich auch mal wieder ein paar aktuelle Bilder.

Das Haus steht noch ;) Nur unser Dach sieht nach 4 Jahren schon ganz fürchterlich aus. Alle Ecksteine sind gelb bemoost und die Dachfläche scheint in verschiedenen Schwarztönen. Das sind keine Schatten auf dem Bild, das sieht leider immer so aus! Aber wir wohnen nun mal sehr ländlich und haben ja auch immer noch einen sehr großen Baum, da lässt sich das halt nicht verhindern.

Ansonsten hat sich im Vorgarten im vergangenen Jahr nicht viel verändert. Unseren Hausbaum habe ich ausgegraben, weil der irgendwie nicht mehr wollte und wir seit 2017 ja ein Plissee als Sichtschutz im Gästezimmer haben. Da war es dann nicht ganz so schlimm, dass der Baum nicht angewachsen ist. Und man hat unsere Eckstange (mal wieder!) umgefahren, so dass unser Grundstück an der Ecke nun wieder rund ist. Ein Auto ist auch mal wieder quer rüber gefahren, die lernen es einfach nicht! Die sind nicht die Nachbarn sondern Baufirmen oder Besucher.

Im Garten gab es im letzten Jahr ebenfalls keine großen Veränderungen. Allerdings ist die Tanne der Nachbarn in den letzten zwei Jahren gut doppelt so groß geworden. Haha, was einem alles auffällt, wenn man aktuelle mit alten Bildern vergleicht :P

Noch mal ein aktueller Blick in unser Mini-Neubaugebiet. Ganz hinten wird immer noch gebaut. Gegenüber fehlt noch die Auffahrt und beim roten Bungalow wird zurzeit an der Garage gearbeitet. Solange hier noch schweres Gerät lang fährt, wird die Straße natürlich nicht gemacht. Wir wollen das ja nicht alles doppelt und dreifach bezahlen. Und solange wird es bei uns auch keine Einfriedung geben.

To Do Listen-technisch sieht es zurzeit so aus:

Sturmsicherung Terrassensichtschutz - erledigt
Gartenhütte - brauchen wir nicht

Letztes Jahr hatten wir ein großes Erdwespennest im Garten, in diesem Jahr hatten wir unser erstes Wespennest im/am Haus. Die kleinen Biester hatten es sich unter dem Dachunterstand an der Terrasse unter einem Dachsparren gemütlich gemacht. Zuerst hatten wir den Wespenbeauftragten der Gemeide hier, der konnte allerdings nichts tun, da man zuerst die Dämmung in dem Bereich hochnehmen musste. Danach haben wir halt einen Schädlingsbekämpfer beauftragt, der zusammen mit Sven die Dämmung hoch genommen und das Nest dann entfernt hat. Sorry, aber genau an der Terrasse, wo man immer lang geht und auch sitzt, muss das nun wirklich nicht sein! Ein schlechtes Gewissen habe ich deshalb aber trotzdem.

Im September haben wir unseren Garten schon seit 3 Jahren. Aktuelle Gartenbilder (und anderes) gibt es weiterhin auf meinem Sternensinn Blog.

Kommentare:

Michaela hat gesagt…

Hallo :)

Erst einmal ein Lob für eure gelungene Seite. Durch Zufall und zum Glück bin ich auf eure Seite gestoßen :)

Wir werden auch einen Bungalow bauen und eine LWP der Firma Vaillant bekommen.

Nun wollte ich Euch fragen, wie Eure Erfahrungen sind und ob Ihr zufrieden seid?

Da ich mir die Innenheit mit den ganzen Anschlüssen überhaupt nicht bildlich vorstellen kann, wollte ich Euch fragen, ob ich ein Foto von Eurem HWR bekommen könnte, damit ich einfach mal eine Vorstellung davon bekomme. Unser HWR wird leider sehr klein werden.

Mich graut schon der Gedanke, das unser HWR nur aus Leitungen, Wasseruhr, den Zählern und dem Tower von Vaillant bestehen wird. Wir werden weder eine Lüftungsanlage, eine Solarthermie noch etwas anderes dazunehmen, lediglich die LWP.

Ich freue mich von Euch zu lesen und

verbleibe herzlichst mit besten Grüßen,

Michaela



Ihr würdet mir damit einen sehr großen Gefallen tun.

~* Jay Jay *~ hat gesagt…

Hallo Michaela,

wenn du unter dem Label "Heizung" mal ein bisschen scrollst, dann findest du Bilder von der Inneneinheit und der Installation der Inneneinheit.
Z. B.

http://2.bp.blogspot.com/-J0Ps_AZl8kE/Udc8fXkyqWI/AAAAAAAAOpE/aAcK2TRz9-8/s1600/Heizung1.jpg

http://2.bp.blogspot.com/-YajQPAeE6Uc/Udc81BUdwgI/AAAAAAAAOpM/vP9hjeM90Sk/s1600/Heizung2.jpg

Links neben der Einheit steht noch ein Kanister, in den eine Leitung geht, als "Überlauf" (denke ich).

Wir haben allerdings keinen Pufferspeicher, für den hätten wir keinen Platz in unserem kleinen HWR. Es wurde so gelöst, dass der Handtuchhalter in unserem Badezimmer keinen Regler hat und der Durchfluss immer gewährt ist, so dass es kein Problem durch den fehlenden Pufferspeicher gibt.

Die Inneneinheit ist schon ein ganz schönes "Monster" und die Heizung macht Geräusche! Das muss man einfach wissen. Sie klingt wie ein lauter Kühlschrank, wenn sie an ist. Natürlich ist sie nicht den ganzen Tag in Gange, sie springt aber vor allem im Winter immer wieder an. Am Anfang waren wir wirklich sehr erschrocken über die Lautstärke, aber daran gewöhnt man sich ganz schnell und heute sind das ganz normale Wohngeräusche. Die Außeneinheit hingegen ist wirklich sehr leise (bei uns steht ihr gegenüber aber auch wirklich nichts). Die Technik wurde in den letzten 4 Jahren bestimmt auch schon wieder weiterentwickelt ;)

Mit unserer Heizung sind wir sehr zufrieden. Bisher hatten wir in den 4 Jahren auch nur einmal ein Problem, da fiel der Druck ab und es musste Kühlflüssigkeit aufgefüllt werden.

https://1.bp.blogspot.com/-JSju6tpt6cQ/VovH2QPoIgI/AAAAAAAAW40/Xx7lbRbVNL4/s1600/Heizung.jpg

Dabei wurde auch ein Anschluss versetzt, da durch ein Ventil Luft entweichen konnte, das hat ganz schön geknallt. Seitdem ist aber wieder alles super!

Ach so, was ich noch erzählen sollte! Da kommt es aber natürlich auch auf das gewählte Dämmmaterial der Rohre an, ob man solche Probleme hat oder nicht. Wir haben sie jedenfalls! Die Leitungen IM HAUS schwitzen/vereisen äußerlich im Winter, so dass wir in den kalten Monaten immer ein Handtuch unter die Leitungen legen, damit keine weiteren Kalkflecken auf den Fliesen entstehen. Im ersten Moment fand ich das total befremdlich, aber auch die Wasserleitung schwitzt im Winter. Unsere Wartungsfirma hat es auf die falsche Dämmung geschoben, eine Änderung sei aber nicht nötig. Muss man dann ja glauben ;) Und die Wartungsfirma ist nicht die Installationsfirma.

Ich wollte die Anlage jetzt auf keinen Fall schlecht reden, nur einmal auf alles hinweisen, was mir aufgefallen ist. Wir würden die Heizung auf jeden Fall wieder nehmen!